Neugestaltete Wiener Straße fertiggestellt – buntes Programm in der Fußgängerzone anlässlich der Eröffnung

Die Fußgängerzone Wiener Straße samt ihrer Seitengassen ist nach ihrer umfassenden Neugestaltung nun fertiggestellt und wurde von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner und Wiener Neustadts Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger feierlich eröffnet. 

„Wiener Neustadt ist eine dynamische Stadt, die ständig in Bewegung ist. Mit dem Red Bull Air Race, Forschungseinrichtungen wie MedAustron und der kommenden Landesausstellung sieht man, dass sich in der Stadt viel bewegt. Die heutige Eröffnung der Fußgängerzone ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Zukunft der Stadt und ihre Bewohner. Denn mit der Fußgängerzone haben wir hier einen neuen und wichtigen Ort der Begegnung und der Kommunikation geschaffen“, freut sich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

„Mit dem Abschluss der Sanierung der Wiener Straße sind nun alle großen Fußgängerzonen in der Wiener Neustädter Innenstadt saniert. Dank der Unterstützung des Landes Niederösterreich ist es uns gelungen, das Herz unserer Stadt für die Landesausstellung herauszuputzen. Nicht nur die Gäste der Landesausstellung, sondern alle Besucherinnen und Besucher sollen dieses Ambiente genießen und die tollen Angebote unserer Innenstadt-Kaufleute reichlich in Anspruch nehmen. Der Dank gilt den bauausführenden Firmen sowie allen Anrainerinnen und Anrainern für ihre Geduld in den vergangenen Monaten“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Judith Hönig, Obfrau des Unternehmervereins „Neu in der Stadt“: „Mit rund 300 Unternehmen ist die Wiener Neustädter Innenstadt das mit Abstand größte Einkaufszentrum der Region, mit einem einzigartigen Ambiente zwischen den historisch wertvollen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten. Die erfolgreiche Neugestaltung der Einkaufsstraßen stellt nun eine zusätzliche Aufwertung dar, von der einerseits die Kundinnen und Kunden, andererseits die Unternehmerinnen und Unternehmer profitieren.“

Trotz regnerischem Herbstwetter wurde anlässlich der Eröffnung ein umfassendes Programm geboten. Auf zwei verschiedenen Bühnen gab es Live-Musik, Kinderprogramm und Modenschauen, ein Rosenmarkt in der Rosengasse und ein Flohmarkt in der Böheimgasse luden zum Flanieren und Stöbern ein. Die NÖ Landesausstellung sowie das Red Bull Air Race präsentierten sich mit Infoständen, und in den einzelnen Geschäften gab es anlässlich der Eröffnung spezielle Angebote und Aktionen. In Wiener Neustadts Partymeile, der Herrengasse, steigt dann ab 17 Uhr eine große FuZo-Eröffnungsparty.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Von Oktober 2017 bis zum Beginn des Advents wurden Kanal und Wasser neu verlegt, im Jänner und Februar 2018 die Fernwärmeleitungen der EVN. Im August konnte nun die Oberflächengestaltung abgeschlossen werden.
  • Die etwa 12 Meter breite Wiener Straße wurde klar strukturiert. Dunkle und helle Steine wechseln einander ab. Rechteckige Aufenthaltsbereiche bilden Inseln der Kommunikation, dazu kommen Sitzgelegenheiten und Baumbepflanzungen.
  • Für die Planung verantwortlich zeichnete das Wiener Architekturbüro Clemens Kirsch ZT GmbH.
  • Einige Zahlen zu den Bauarbeiten: 7.800 m² verlegtes Pflaster, 7.700 Laufmeter verlegte Kabelschutzschläuche, 600 m³ Künettenaushub, 2.000 m³ Bodenabtrag, 2.000 m³ eingebaute ungebundene Tragschichten
  • Kostenvolumen insgesamt: 3.190.000 Euro.

Wiener Neustadt, 1. September 2018