Kostenlose Ausbildung für Deutschunterrichter

Weitere Maßnahmen im Bereich Integration mit Schwerpunkt Sprachförderung – kostenlose Ausbildung für Personen, die Deutschunterricht geben wollen Wiener Neustadts Integrationsarbeit wird unter der Führung von Bürgermeister-Stellvertreter Sozialstadtrat Michael Schnedlitz auf komplett neue Beine gestellt. Nun wird eine weitere Maßnahme, zur Verbesserung der Deutschkenntnisse von Zuwanderern gesetzt.

In Zusammenarbeit zwischen Stadt und Bildungszentrum St. Bernhard richtet sich die Maßnahme jedoch nicht direkt an Deutschlernende, sondern an Personen, welche die deutsche Sprache vermitteln wollen.

„Integration funktioniert in erster Linie dann gut, wenn die Deutschkenntnisse dementsprechend gut sind. Aus diesem Grund setzen wir als Stadt Wiener Neustadt in der Integrationsarbeit einen Schwerpunkt auf die Sprachförderung“, so Schnedlitz zur Stoßrichtung der Bemühungen.

Kurzseminare für Deutschbegleiterinnen und Deutschbegleiter

Der Bedarf für gut ausgebildete Sprach-Unterstützer, um qualitativ und quantitativ einen echten Mehrwert für Stadt und Bewohner zu erreichen, ist dementsprechend hoch. „Durch die budgetäre Lage der Stadt verfolgen wir neue Ansätze. Unsere Strategie sieht unter anderem eine bessere Vernetzung der Freiwilligenarbeit vor. Es ist an uns, Personen die ehrenamtlich bei Deutschkursen unterstützen wollen, diese auch mit dem dementsprechenden Handwerkszeug auszustatten. In enger Zusammenarbeit zwischen Stadt und diversen Institutionen wollen wir in der Sprachförderung als Schlüssel zur Integration den Turbo zünden“, so Schnedlitz weiter.

Die Stadt Wiener Neustadt leistet gemeinsam mit dem Bildungszentrum St. Bernhard einen wichtigen Beitrag dazu, indem kostenlose Kurzseminare für Menschen, die Deutschunterricht geben wollen, veranstaltet werden. Für Kurse im Juni sind noch Restplätze vorhanden. Die nächsten Kurse werden im Herbst (voraussichtlich im Oktober) stattfinden.

Anmeldung und weitere Informationen: Bildungszentrum St. Bernhard, Mag. Peter Maurer, MAS, Tel. 0664 / 6101358 oder p.maurer@edw.or.at.

Wiener Neustadt, 1. Juni 2016

Zurück