Reaktion vom BGM Schneeberger zum Rücktritt von STR Dock-Schnedlitz

Stadtrat Markus Dock-Schnedlitz zieht sich aus beruflichen Gründen aus Politik zurück – BGM Schneeberger: „Hervorragender Partner und engagierter Politiker!“Der Wiener Neustädter Sicherheit-, Jugend-, Sport- und Marktstadtrat Mag. (FH) Markus Dock-Schnedlitz zieht sich aus beruflichen Gründen aus der Stadtpolitik zurück.

Dock-Schnedlitz, der seit Februar 2015, der neuen, bunten Stadtregierung angehört hat, beginnt im Herbst den Generalstabslehrgang des Österreichischen Bundesheeres, der sich zeitlich mit der politischen Tätigkeit nicht vereinbaren lässt. Die FPÖ, der Dock-Schnedlitz angehört, wird Udo Landbauer als Nachfolger im Stadtsenat nominieren.

„Markus Dock-Schnedlitz war in der Stadtregierung ein hervorragender Partner, mit dem ich sowohl inhaltlich als auch persönlich außerordentlich gut zusammengearbeitet habe“, so Wiener Neustadts Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger zum Rücktritt des Stadtrates. Schneeberger weiter: „Er hat in diesen schwierigen und aufregenden Zeiten in seinem Ressort tolle Arbeit geleistet. In Erinnerung bleiben wird sein Einsatz für die Sicherheit in der Stadt oder seine hervorragende Zusammenarbeit mit allen Sportvereinen, was gerade in finanziell angespannten Zeiten nicht einfach war. Außerdem hat Markus Dock-Schnedlitz den Jugendbereich auf komplett neue Beine gestellt und sich aktiv in die Entwicklung zukunftsträchtiger Konzepte eingebracht. Als Marktstadtrat war er für mich auch ein unverzichtbarer Mitstreiter bei der Entwicklung des ‚Naschmarktes‘ auf dem Hauptplatz. Nicht vergessen möchte ich aber auch den Bau des neuen Clubhauses für die Diving Ducks und seinen engagierten Einsatz in der Stadionfrage.“

„Ich wünsche Markus Dock-Schnedlitz viel Erfolg für seinen weiteren beruflichen Weg. Allein die Zulassung zum Generalstabskurs ist schon eine Auszeichnung für ihn. Ich bin mir sicher, dass er auch in diesem Bereich Höchstleistungen erbringen wird. Im Blick nach vorne freue ich mich auf Udo Landbauer als neues Stadtsenatsmitglied, der bislang als Klubobmann der FPÖ-Fraktion im Gemeinderat ein engagierter Partner in der bunten Stadtregierung war“, so der Bürgermeister abschließend.

Wiener Neustadt, am 5. August 2016

 

 

Zurück