Hans Barwitzius-Platz in Monheim eröffnet

Städtepartnerschaft mit Wiener Neustadt: „Hans Barwitzius-Platz“ in Monheim feierlich eröffnet 45 Jahre ist es her, dass die Stadt Wiener Neustadt eine Städtepartnerschaft mit dem deutschen Monheim am Rhein einging. Die treibende Kraft dahinter: „Jahrhundertbürgermeister“ Hans Barwitzius.

Während seiner Amtszeit wurde am 19. August 1971 die Urkunde zur geschlossenen Städtepartnerschaft in Wiener Neustadt unterzeichnet - nachdem er zum 20-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft bereits den Ehrenring der Stadt Monheim am Rhein erhielt, gedenkt die Partnerstadt Barwitzius nun in ganz besonderer Art und Weise: Unter Anwesenheit von Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und einer Delegation aus Wiener Neustadt wurde am Montag in Monheim der „Hans Barwitzius-Platz“ eröffnet.

Mit einem feierlichen Programm, umrahmt von Schülern der Monheimer Musikschule, erinnerten Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann, Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und Monheims Ehrenbürgermeisterin Ingeborg Friebe, die zusammen mit Barwitzius treibende Kraft der Städtepartnerschaft war, an den Namensgeber. „Hans war immer wichtig, dass die Menschen miteinander redeten. Er war ein Brückenbauer", denkt Friebe zurück. Besonders gefallen hätten ihm die Monheimer Feuerwehr und der Karneval.

Der nach ihm benannte Platz befindet sich mitten im sogenannten „Österreich-Viertel“, an der Ecke von Wiener Neustädter Straße und Grazer Straße, wo seit der Einweihung des Viertels – in den 70er-Jahren von Barwitzius selbst vorgenommen - auch ein Kilometerstein zur Entfernungsangabe nach Wiener Neustadt zu finden ist. „Dass dieser Boulevard nach Wiener Neustadt und Jahrhundertbürgermeister Hans Barwitzius benannt ist, zeigt, dass unsere Partnerschaft von guten Eltern gezeugt worden ist", sagt Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger im Rahmen der Eröffnung, „es wird meine Aufgabe sowie die meines Amtskollegen Daniel Zimmermann sein, die Städtepartnerschaft, die Hans Barwitzius und Ingeborg Friebe so großartig aufgebaut haben, weiterzuentwickeln. Ich kann zudem Daniel Zimmermann an dieser Stelle nur zu der hervorragenden Entwicklung Monheims in den letzten Jahren gratulieren – an seinem Beispiel sieht man, dass Politik nicht eine Frage des Alters sondern der Liebe zur Aufgabe ist.“

Zur Person Hans Barwitzius

  • Hans Barwitzius, geboren am 4. Dezember 1914 in Wiener Neustadt, wurde 1955 zum Gemeinderat angelobt, 1960 zum Vizebürgermeister gewählt. 1965 trat er die Nachfolge des plötzlich verstorbenen Bürgermeisters Rudolf Wehrl an – seine Amtszeit dauerte 18 Jahre an.
  • Während seiner Amtszeit erlebte die Stadt einen enormen Aufschwung – „Jahrhundertbürgermeister“ Hans Barwitzius verwandelte die graue Industriestadt in eine blühende Metropole.
  • 1973 erhielt Hans Barwitzius das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, wurde 1984 zum Ehrenbürger der Stadt Wiener Neustadt ernannt. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen bekam er im Jahr 1991 – als Erster überhaupt – den Ehrenring der Stadt Monheim überreicht.

Wiener Neustadt, am 31. August 2016

 

Zurück