Deutschkurse an der Landesberufsschule

Neue Integrationsmaßnahme in Wiener Neustadt: Deutschkurse für jugendliche Asylberechtigte an der Landesberufsschule! Die Stadt Wiener Neustadt setzt gemeinsam mit dem Land Niederösterreich und dem AMS NÖ eine neue Integrationsmaßnahme für jugendliche Asylberechtigte. In einem Intensivkurs erhalten die jungen Menschen Grundkenntnisse der deutschen Sprache. Träger der Aktion ist die Jugend:info NÖ, den Unterricht führen drei Lehrerinnen und Lehrer der Landesberufsschule Wiener Neustadt durch.

Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger zu der neuen Aktion: „Sprache ist der Schlüssel des Erfolgs. Das war immer unsere oberste Maxime bei der Integration, und das wird er auch immer sein. Deshalb freut es mich ganz besonders, dass wir mit dem Land Niederösterreich und dem AMS hier zwei engagierte Partner gefunden haben, die dieses Vorzeigeprojekt durchführen. Ich bedanke mich an erster Stelle bei Landesrat Karl Wilfing für seine Initiative und natürlich bei den Lehrkräften, die sich hier engagieren.“

Jugend-Landesrat Mag. Karl Wilfing: „Die Stadt Wiener Neustadt und das Land NÖ arbeiten Hand in Hand und Seite an Seite, wenn es um die Integration von Flüchtlingen geht. Bildung ist dabei der wichtigste Schlüssel, um die jungen Menschen bestmöglich in den Arbeitsmarkt und die Gesellschaft zu integrieren. Mit dieser neuen gemeinsamen Initiative leisten wir einen wichtigen Beitrag dazu.“

Zum Projekt

  • Die Sprachkurse sind speziell auf Asylberechtigte bzw. subisdiär Schutzberechtigte im Alter von 15 bis 24 Jahren ausgerichtet.
  • Die Teilnehmer werden durch das AMS NÖ und das Land NÖ ausgewählt.
  • Träger und Organisator der Aktion ist die Jugend:info NÖ.
  • Die Kurse finden in der Landesberufsschule Wiener Neustadt in der Schneeberggasse statt und werden von drei Lehrerinnen und Lehrer abgehalten.
  • Die Sprachkurse umfassen 15 Stunden pro Woche (3 Stunden täglich) und laufen 12 Wochen lang.

Wiener Neustadt, am 24. November 2016
 

Zurück