"Schlüsselübergabe" im Stadtheim

Traude Dierdorf-Stadtheim“ in neuen Händen - BGM Schneeberger übergab symbolisch den Schlüssel!

Am Mittwoch, dem 21. Dezember, wurde im Rahmen der Weihnachtsfeier im „Traude Dierdorf-Stadtheim“ die Übergabe der Sozialeinrichtung an das „Haus der Barmherzigkeit“ endgültig vollzogen.

Wiener Neustadts Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger übergab in diesem Zusammenhang symbolisch einen großen Schlüssel an „Haus der Barmherzigkeit“-Geschäftsführer Mag. Florian Pressl und das Team rund um Hausleiter DI (FH) Lukas Pohl.

Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger zur Übergabe: „Es war ein weiter Weg bis zu diesem Moment, weil wir bis zuletzt intensiv verhandelt haben, um das beste Ergebnis für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für die Bewohnerinnen und Bewohner zu erreichen. Heute übergeben wir das Haus offiziell in die Hände vom Haus der Barmherzigkeit. Seit mehreren Wochen wird hier ja bereits unter der Führung vom Haus der Barmherzigkeit gearbeitet. Auch wenn die Stadt nicht mehr Trägerin sein wird, bleiben wir dem Traude-Dierdorf-Stadtheim, nicht zuletzt wegen der Namensgeberin, eng verbunden und freuen uns auf den Neubau mit allen damit verbundenen Vorteilen, für die Menschen, die hier arbeiten und wohnen."

„Haus der Barmherzigkeit“-Geschäftsführer Mag. Florian Pressl zur endgültigen Übernahme des Hauses: „Nach den ersten Wochen in unserem neuen Haus möchte ich mich nochmals bei Bürgermeister Schneeberger und den Vertretern von Wiener Neustadt für die gute Zusammenarbeit bedanken. Ich wünsche allen Beteiligten – insbesondere unseren neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Wiener Neustadt – eine erholsame Weihnachtszeit und einen guten Rutsch. Auf dass wir uns nächstes Jahr wieder mit vollem Elan dem Wohl unserer Bewohnerinnen und Bewohner widmen können.“

Zum „Traude Dierdorf-Stadtheim“

1964 wurde für die älteren MitbürgerInnen der Stadt in der Lazarettgasse 5 das „Stadtheim“ als Altenwohnheim in Betrieb genommen. Dem zunehmenden Bedarf an Wohnplätzen folgte 1975 eine Erweiterung des Hauses. Die Eröffnung einer neuen Pflegeabteilung mit 2 Pflegestationen, die Neuerrichtung der Küche und die Erweiterung des Speisesaales sowie

die Neugestaltung des Gartenbereiches war 1995 abgeschlossen. Von 1999 – 2003 wurde das Stadtheim mit einer Neuerrichtung der Wäscherei und Näherei generalsaniert. Das Klubcafé, der Frisiersalon und das Fußpflegestudio, sowie die Neugestaltung des Innengartens mit einer Minigolfanlage erweiterten die geschaffenen Angebote für die BewohnerInnen.

2014 wurde das Stadtheim mit Beschluß des Gemeinderates in „Traude Dierdorf Stadtheim“ umbenannt.

Aufgrund finanzieller Zwänge und dringend notwendiger Modernisierungsschritte nahm die Stadt Wiener Neustadt im Jahr 2015 Gespräche mit potenziellen, neuen Betreibern für das Stadtheim auf. Aus diesen Gesprächen kristallisierte sich schließlich das „Haus der Barmherzigkeit“ als Bestbieter heraus. Die neuen Betreiber werden auf dem Areal ein neues, modernes Altenheim errichten und danach gemeinsam mit einem gemeinnützigen Wohnbauträger auch Wohnraum sowie einen Kindergarten schaffen.

Endgültig fixiert wurde die Übergabe des „Traude Dierdorf-Stadtheims“ in der Gemeinderatssitzung am 12. Dezember mit den Beschlüssen über den Verkauf der Grundstücke an das „Haus der Barmherzigkeit“.

Wiener Neustadt, am 22. Dezember 2016 

 

Zurück