Interessentensuche für Stadion-Areal gestartet

Stadt beginnt Interessentensuche für derzeitiges Stadion-Areal – danach Errichtung des neuen Stadions!

Der geplante Verkauf des derzeitigen Wiener Neustädter Stadion-Areals in der Giltschwertgasse geht in die nächste Phase. Seit dieser Woche läuft die Interessentensuche für das Grundstück.

Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger zu dem Verkauf: „Wir haben immer gesagt, dass ein neues Stadion nur dann möglich ist, wenn das bisherige Areal verwertet werden kann. Somit fließt während der Budgetsanierung kein Cent aus dem laufenden Haushalt in das neue Stradion, das darüber hinaus ja auch zu einem Drittel vom Land NÖ gefördert wird. Wichtig war mir vor allem auch, dass beim neuen Stadion großes Augenmerk auf die Jugendtrainingsplätze gelegt wird.“

Baustadtrat DI Franz Dinhobl verweist auf die vorbildhafte Abwicklung des Projekts: „Wenn ein Areal dieser Größenordnung verwertet wird, dann gilt es mit Fingerspitzengefühl vorzugehen, um spätere Konflikte mit Anrainerinnen und Anrainer zu vermeiden. Aus diesem Grund haben wir zuerst den städteplanerischen Wettbewerb durchgeführt, danach dessen Ergebnisse mit den Anrainern verfeinert und erst jetzt suchen wir nach einem Käufer, der sich an unsere Vorgaben halten muss. Der Grünraumanteil in dem neu entstehenden Areal wird überdies ein sehr großer sein.“

Sportstadtrat Udo Landbauer koordiniert die Planungen für das neue Stadion: „Wir befinden uns hier schon in der heißen Phase. Jetzt ist es wichtig, den Erlös aus dem Verkauf des alten Areals zu kennen, damit wir den genauen Umfang der neuen Sportstätte, für die es ja bereits einen Grundsatzbeschluss des Gemeinderates gibt, definieren können. Die Sportstadt Wiener Neustadt wird in jedem Fall noch viel Freude mit dem neuen Stadion haben.“

Mag. Katja Putzenlechner, MSc, Vorstand des SC Wiener Neustadt: „Wir freuen uns natürlich sehr, dass hier die nächsten Schritte gesetzt werden. Für uns ist es wichtig, hier Sicherheit zu haben und zu wissen, dass es in naher Zukunft ein neues, den Anforderungen der höchsten österreichischen Spielklasse entsprechendes Stadion gibt. Zusätzlich werden wir dadurch ganz neue Akzente im Spitzen-, Breiten- und Jugendsport setzen können. Der SC Wiener Neustadt wird die Stadt im Rahmen seiner Möglichkeiten bei diesem ambitionierten Projekt bestmöglich unterstützen.“

Zum Hintergrund

Die Stadt Wiener Neustadt hat im Sommer 2016 einen internationalen Ideenwettbewerb zur Entwicklung des Areals unseres derzeitigen Fußballstadions durchgeführt. Die hochkarätige Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Friedrich Zibuschka hat das Projekt, des international tätigen Architekten DI Albert Wimmer aus Wien, mit dem 1. Platz prämiert.

Aufbauend auf diese Ideen konnte die Fachabteilung der Stadt Wiener Neustadt die baurechtlichen Vorgaben für eine künftige Bebauung dieses Areals erarbeiten. Nach einer Bürgerpräsentation und einer daraus entstandenen Bürgerarbeitsgruppe wurde die endgültige Bebauungsmöglichkeit der Fläche definiert. Klar ist dabei, dass einerseits eine zukunftsorientierte Entwicklung, aber auch die Interessen der Anrainer zu berücksichtigen waren.

Die Stadt Wiener Neustadt hat nunmehr den Aufruf zur Interessentensuche zum Verkauf der Liegenschaften an entsprechende erfahrene Entwickler getätigt. Jedenfalls ist dieses Projekt ein städtebaulicher Meilenstein, denn soll nach den Vorgaben ein „Wohnen am Anger“ entstehen, das heißt Grünräume werden wesentlicher Bestandteil für dieses Areal sein und auch den sonstigen Anrainern die Möglichkeit bieten diesen Anger fußläufig oder mit dem Rad zu durchqueren!

Das gesamte Areal hat eine Fläche von 4,8 Hektar. Die Bebauung wird frühestens nach Fertigstellung des neuen Stadions in der Civitas Nova beginnen.

Wiener Neustadt, am 31. März 2017 

Zurück