Erster Teil der FUZO Wiener Straße fertiggestellt

Erster Teil der FUZO Wiener Straße  fertiggestellt Die Umgestaltung der Fußgängerzone Wiener Straße mitsamt den anschließenden Nebengassen läuft auf Hochtouren.

Die Verlegung der neuen Pflastersteine geht in die Endphase und mit der Böheimgasse und der Herrengasse ist der erste Teilabschnitt der FUZO bereits fertiggestellt.

Ausgehend vom Hauptplatz bis zum Domplatz und in der Herrengasse sind die Bauarbeiten abgeschlossen, was besonders die dort ansässigen Innenstadtunternehmer freut. Die Fertigstellung der Oberflächengestaltung in der Wiener Straße wurde durch unerwartete archäologische Funde und unterirdische Einbauten etwas verzögert.

„Die beiden Fußgängerzonen Herzog Leopold-Straße und Wiener Straße sind speziell für die Landesausstellung 2019 von großer Bedeutung. Sie verbinden die Kasematten mit dem Stadtmuseum und St. Peter an der Sperr und sollen zusammen mit dem neugestalteten Hauptplatz ein Schmuckstück sein“, so Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, „der erste, nun bereits fertiggestellte Abschnitt in der Böheimgasse und der Herrengasse ist sehr gut gelungen und gibt einen Vorgeschmack, wie die Wiener Straße aussehen wird. Die Umgestaltung ist eine klare Aufwertung, von der auch die Innenstadtunternehmerinnen und -unternehmer profitieren werden. Mein Dank gilt hierbei dem Land Niederösterreich für die Unterstützung.“

Baustadtrat DI Franz Dinhobl: „Unser Dank gilt einmal mehr den Anrainerinnen und Anrainern sowie den Geschäftsleuten mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Verständnis während der Bauzeit. Besonders, da sich nun aufgrund der unerwarteten Funde und der dadurch notwendigen Überprüfung durch die Archäologen die Bauarbeiten etwas verlängert haben.“

Die Neugestaltung der Wiener Straße wird voraussichtlich im August abgeschlossen sein.

Wiener Neustadt, am 29. Juni 2018

Zurück