Diensthundeinspektion Wiener Neustadt

Die Partner mit der kalten Schnauze von der Diensthundeinspektion Wiener Neustadt

Sprengstoff, Suchtgift, Spezialfährte, Brandmittel, Bargeld, Leichen, Blut…

Die Diensthunde der österreichischen Polizei sind Experten im Erschnüffeln von fast allem. Ausgebildet als Schutz-, Fährten- und Stöberhunde kommen sie zum Einsatz, wenn z.B. Einbrecher und Diebe verfolgt oder Vermisste gesucht werden, sie unterstützen ihre zweibeinigen Kollegen bei Großevents wie Fußballmatches und bei Einsätzen mit gewaltbereiten Personen, aber auch bei Schwerpunktaktionen der Polizei. In Wiener Neustadt sind sie etwa auch bei der Überwachung des Bahnhofs, des Stadtparks und der Schmuckerau mit dabei.

Auf der Diensthundeinspektion Wiener Neustadt sind 11 Diensthundeführer und eine Diensthundeführerin samt ihrer vierbeinigen Partner stationiert. Von der Neunkirchnerstraße 65 aus sind sie für das Industrieviertel (ohne Bezirk Bruck/Leitha) im Einsatz. Insgesamt gibt es in Niederösterreich vier Diensthundestationen mit 58 Diensthunden.

Wiener Neustadt, 31. Juli 2018

 

 

Zurück