25 Jahre Abfallwirtschaftsverband WN

Abfallwirtschaftsverband feierte 25-jähriges Bestehen

Insgesamt 36 Mitgliedsgemeinden bilden den Abfallwirtschaftsverband Wiener Neustadt und feierten am Mittwoch, dem 12. September das 25-jährige Verbands-Jubiläum.

Am 7. Juni 1993 gegründet, kümmert sich Niederösterreichs drittgrößter Verband seitdem um die Festlegung einheitlicher Grundsätze und Zielsetzungen zur Sammlung, Verwertung und Beseitigung von Abfällen sowie der gemeinsamen Abfuhr von nicht verwertbaren Abfällen.

Obmann LAG STR DI Franz Dinhobl: „Der Abfallwirtschaftsverband Wiener Neustadt ist ein Paradebeispiel für gelebte und gelungene kommunale Zusammenarbeit. Seit 25 Jahren erfolgt dadurch eine kunden- und umweltfreundliche Entsorgung von Haushalten und Firmen gleichermaßen, die in dieser Qualität durch einzelne Abfallentsorgungseinheiten niemals zu schaffen wäre. In Zukunft gilt es, auf diesem Status aufzubauen und die Abfallentsorgung in der Region stetig weiterzuentwickeln.“

Zahlen, Daten, Fakten:

  • Einzugsgebiet: rund 660 Quadratkilometer
  • Einwohner: 120.000 Einwohnern (Wiener Neustadt ca. 45.000 EW, Bezirk ca. 75.000 EW)
  • Gremium: 10 Vorstandsmitgliedern und 36 Verbandsmitgliedern (1 Mitglied/Gemeinde)
  • Infrastruktur: 26 Wertstoffsammelzentren im Verbandsgebiet, 6 Tierkörpersammelstellen, ca. 250 Wertstoffsammelstellen und 2 Abfallberater
  • Abfuhr und Übernahme von Hausmüll aus dem gesamten Verbandsgebiet Wiener Neustadt: pro Jahr ca. 20.000 Tonnen
  • Abfuhr und Übernahme von Sperrmüll: pro Jahr ca. 5.000 Tonnen
  • Abfuhr und Übernahme von Biomüll: pro Jahr ca. 12.000 Tonnen
  • Abfuhr und Übernahme von Papier und Kartonagen: pro Jahr ca. 7.000 Tonnen
  • Sammlung von Kunststoffverpackungen (Gelber Sack): pro Jahr ca. 2.500 Tonnen
  • Sammlung von Metallverpackungen (Blauer Sack und Blaue Tonne): pro Jahr ca. 1.000 Tonnen

Wiener Neustadt, am 14. September 2018

Zurück