Veranstaltung Schule findet Stadt

Veranstaltung Schule findet Stadt"Bei der Erstellung des STEP WN 2030 ist als wichtiger Arbeitsschritt im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses die Einbeziehung von Jugendlichen vorgesehen. Junge Menschen können wichtige Ideen und Impulse aus und zu ihrem Lebensumfeld vorbringen. Feedback zu den geplanten Zielen und Maßnahmen aber auch Wünsche an Veränderungen in der Stadt können so in Erfahrung gebracht werden. Zudem wird dadurch Bewusstseinsbildung für die Aufgaben der Stadtplanung forciert. Die Jugendlichen wirken als Multiplikatoren in Hinblick auf die zukünftige Entwicklung der Stadt.Als Maßnahme für diesen Arbeitsschritt wurde Jugendbeteiligung in Form eines begleitenden Schulprojektes durchgeführt. Unter dem Titel „Schule findet Stadt“ wurden drei halbtägige Workshops für SchülerInnen der Oberstufe (6. bzw. 7. Oberstufenklasse) angeboten. Dieses Projekt fand im Sommersemester 2018 (Mai und Juni) statt, organisiert und durchgeführt wurde es unter Leitung des STEP-Planungsteams und einem Vertreter der Gruppe Stadtentwicklung, Verkehr, Umwelt und Energie. Begleitendes Unterrichtsmaterial wurde ebenfalls zur Verfügung gestellt.Mit viel Engagement widmeten sich die Jugendlichen den Themen und es entstanden rege Diskussionsrunden. Die Wünsche, Anregungen und Ideen waren in allen 3 Workshopgruppen sehr ähnlich und werden daher zusammengefasst dargestellt.Der vorliegende Bericht ist eine Zusammenfassung der drei Workshops. Die Ergebnisse sind nach den angeführten Fragenstellungen geordnet und als Kernaussagen zusammengefasst dargestellt.In weiterer Folge werden die Inputs der Jugendlichen in die Formulierung der Ziele und Maßnahmen des STEP Wr. Neustadt 2030 einfließen." Bericht Schule findet Stadt

Zurück