Piano and more

    Piano and more in diesem Jahr mit einer Hommage an Friedrich Gulda!     Nach der erfolgreichen Premiere der Konzertserie „Piano and more“ im Vorjahr gibt es 2015 eine Fortsetzung. Und diese setzt einen „Gulda-Schwerpunkt“. Der österreichische Pianist und Komponist Friedrich Gulda wäre in diesem Jahr 85 Jahre alt geworden.

Der besondere Bezug zu Wiener Neustadt bzw. zu dieser Konzertreihe ist außerdem, dass der künstlerische Leiter von „Piano and more“, Roland Batik, ein Schüler Guldas war, und dass Musikschul-Direktor Raoul Herget mit Gulda auf Tournee war.

Das Programm

Die Konzertreihe beginnt am 2. September mit einem Solo-Auftritt der Pianistin Yuko Batik im Stadtmuseum, bei dem sie Modest Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ genauso zum Besten gibt wie Werke Friedrich Guldas.

Am Donnerstag, dem 10. September, findet ab 19.30 Uhr im Stadttheater ein Konzert mit der Orchesterakademie der Josef Matthias Hauer-Musikschule, den Wiener Neustädter Instrumentalisten sowie namhaften Solisten statt. Dabei werden Werke von Bach, Mozart und Gulda dargeboten. Das Konzert wird übrigens zwei Tage später auf Schloss Seibersdorf noch einmal veranstaltet.

Den Abschluss der Reihe bildet dann am Dienstag, dem 29. September (19.30 Uhr) ein Konzert für Klavier, Harfe und Percussion mit Werken verschiedenster Komponisten im BORG.

Karten für alle Konzerte sind bei „Ö Ticket“ und im Stadttheater erhältlich. Alle weiteren Infos: 02622 / 373-910 oder www.wnkultur.at.

Wiener Neustadt, 26. August 2015

 

Zurück