Kriminacht am 14. September

Verdächtig gut: Bei der „Nacht der Krimis“ am 14. September wird die gesamte Wiener Neustädter Innenstadt zum Tatort! Die Wiener Neustädter Innenstadt wird auch im heurigen Jahr wieder zum Tatort – oder besser gesagt: zu elf Tatorten. Und zwar am Montag, dem 14. September, wenn die bereits traditionelle und sehr beliebte „Nacht der Krimis“ über die Bühne geht. Dabei geben sich wieder bekannte Krimiautoren ein Stelldichein an verschiedenen Orten des Stadtzentrums.

Das Programm 

1) 15.30 Uhr / Stadtbücherei, Ferdinand Porsche-Ring 3

Eröffnung der „Nacht der Krimis“

Jacqueline GILLESPIE: „Den Letzten beißen die Schweine“

Mord im Jagdrevier und ein neuer Fall für die Schneeberg Miss Marple. Die Krimis der Autorin bezaubern durch die Liebenswürdigkeit der Figuren, besonders authentische Provinzatmosphäre und ihre wunderbare Sprache. Freuen Sie sich auf Witz, Charme und Lokalkolorit!

2) 16.00 Uhr / Sprachcenter Berlitz, Hauptplatz 30

Dieses Mal verführt Sie Steve PARDOE mit Poirots „The Third Floor Flat“ in die Welt von Agatha CHRISTIE - Poirot investigates a murder that hits close to home after the new occupant of a flat two floors below his is found shot.

3) 17.00 Uhr / Das Buch-Cafè, Bahngasse 4-6

Franz ZELLER: „Sieben letzte Worte“

Der dritte Salzburg-Krimi rund um Oberhollenzer und Moll. Das Thema diesmal: Leidenschaften bis zur Obsession und damit verbunden doppelte Identitäten.

4) 17.00 Uhr / Buchhandlung Thiel, Wiener Straße 3

Lore MACHO: „Tödlicher Reichtum“

Aufgrund einer männlichen Leiche im Wald gerät das friedliche Dorfleben in Klein Schiessling aus den Fugen.

5) 18.30 Uhr / Cafe Bernhart, Hauptplatz 20

Christine LIND wird dieses Mal die Besucher mit dem Titel „Die etwas andere Kriminacht für Jedermann“ begeistern. Bereits zum 6. Mal liest die beliebte Autorin im schönen Ambiente des Cafe Bernhart.

6) 18.30 Uhr / Buchhandlung Thalia, Hauptplatz 6

Die Triestingtaler MORDSFRAUEN

Jennifer B. Wind und Veronika A. Grager, in ihrer Heimat Niederösterreich als „Die Triestingtaler Mordsfrauen“ bekannt, könnten unterschiedlicher nicht sein, und doch überzeugt das Komplettpaket. Eine „Mords“gaudi ist garantiert.

7) 18.30 Uhr / Cafe Nuovo, Neunkirchner Straße 21

Sabine MARX: „Bei Auftritt Mord“

Zehntausend aufgeregte Teenager warten auf den Beginn des Sean Granger-Konzerts in der Wiener Stadthalle. Kaum sind die ersten Töne verklungen, wird der Künstler vor seinen Fans erschossen. Die Wiener Kriminalpolizei unter der Leitung von Inspektor Herzog tappt im Dunklen.

8) 20.00 Uhr / Billaudet photography, Lange Gasse 3

Joe FISCHLER: Veilchens Winter

Valerie kommt mit besten Empfehlungen und Verdiensten nach Tirol, um den Ermittlungsbereich Leib und Leben am Landeskriminalamt zu übernehmen. Sie erwartet sich vom Heimatland ihres Vaters ein ruhigeres, überschaubareres Leben. Doch da hat sie sich getäuscht: Vernetzung, Globalisierung und Kriminaltourismus gibt es auch im Heiligen Land.

9) 20.00 Uhr / Bücher Hikade, Innenhof, Herzog Leopold Straße 23

clubpoesie präsentiert: „Mörder sind lieber auf der Flucht“

In der Kriminacht 2015 taucht ein Seeungeheuer auf, wird ein Airport Business Hotel gestürmt, suchen einige Abkühlung in einem Swimming Pool, ertrinken Schriftsteller und sterben Schlagerstars leider keines natürlichen Todes. Es lesen: Horst Hahn, Horst Freitag, Thomas Kodnar und Florian Juterschnig. Neue Krimi-Geschichten sorgen für Spannung und verblüffende Unterhaltung.

10) 20.00 Uhr / Restaurant-Cafe „Zum Einhorn“, Singergasse 15

Günther ZÄUNER: „Killerdiplomat“

Keinerlei berufliche, gesundheitliche oder private Probleme und dennoch erschießt sich der hochrangige Beamte des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung. Der Wiener Aufdeckungsjournalist Heinz Kokoschansky merkt schnell, dass seine Recherchen unerwünscht sind.

11) 20.00 Uhr / SUB (Kultur- und Veranstaltungszentrum), Singergasse 6-8

Eric MANZ: „Der Tod spielt mit“

In Mödling wird das zwölf Jahre alte Mädchen Maria von ihrem Bruder und drei Freunden vergewaltigt. Jahre später kommt dieses Trauma in ihr wieder hoch und die Erinnerung an dieses Verbrechen lässt sie nicht mehr los. Sie sinnt auf Rache.

Alle weiteren Infos zur „Nacht der Krimis“ erhalten Sie unter 02622 / 373-973 und auf www.wnkultur.at.

Wiener Neustadt, 3. September 2015

Zurück