Neue Betreiber für Bäder-Buffets

Erfahrene Innenstadt-Gastronomen Camus und Koran übernehmen die Buffets in den Bädern! Die Buffets in der „Aqua Nova“ und in weiterer Folge auch im Akademiebad bekommen per 1. November einen neuen Pächter. Nach der Auflösung des Gastronomiebetriebes der städtischen Tochtergesellschaft wnsks GmbH übernehmen die erfahrenen und erfolgreichen Innenstadt-Gastronomen Stefan Camus („Krügerl“) und Christian Koran („Va bene“) den Betrieb der beiden Buffets.

„Als Stadt können wir mit dieser Lösung äußerst zufrieden sein. Ich bin froh, dass zwei derart renommierte Gastronomen zusammen gefunden haben, um die Gäste in den Bädern in Zukunft kulinarisch zu verwöhnen. Beide haben in ihren Lokalen bereits unter Beweis gestellt, dass sie ihr Handwerk verstehen. Ich bin überzeugt, dass die Bad-Buffets damit in eine gute Zukunft gehen werden“, freut sich Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger bereits auf die gastronomischen Neuerungen in den Bädern.

Die Neo-Pächter werden bereits mit Übernahme der Geschäfte in der „Aqua Nova“ am 1. November eine erste Maßnahme zur Steigerung der Kundenfreundlichkeit setzen – die Öffnungszeiten werden von 19 auf 21 Uhr ausgeweitet, was vor allem einem Wunsch vieler Saunagäste entspricht. Weiters sind verschiedene Veranstaltungen geplant, von denen Gastronomie und Bäder gleichermaßen profitieren sollen. Durch die Vergabe beider Buffets an einen Pächter können von diesem auch die Synergien im Bereich der Infrastruktur-Einrichtungen optimal genutzt werden.

Die neuen Pächter werden übrigens einen Großteil der bisherigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen, der Rest wird in anderen Bereichen der Stadtverwaltung bzw. ihrer Tochtergesellschaften eingesetzt. Dies ist auch bei allen anderen ausgegliederten Gastronomie-Bereichen der Fall, womit das umgesetzt werden konnte, was Bürgermeister Klaus Schneeberger der Belegschaft im Frühjahr zugesagt hat.

Ende April wurde aufgrund der hohen Abgänge beschlossen, dass sich die wnsks GmbH, als Tochtergesellschaft der Stadt, aus wirtschaftlichen Gründen von ihrem Gastronomiebetrieb trennen wird. Seither konnten sowohl für die Schulbuffets als auch für das Buffet im Stadttheater Nachfolger gefunden werden. Aus dem Café-Bistro „Kommunal“ im Neuen Rathaus wurde mit dem „Seniorenstadl“ ein beliebter Treffpunkt für ältere Menschen. Mit der Neuübernahme der beiden Buffets in den Bädern wurde der Ausgliederungsprozess nun erfolgreich abgeschlossen.

Wiener Neustadt, 19. Oktober 2015

 

Zurück