Zweite Auflage des Frauentreffs

Erfolgreicher Wiener Neustädter Frauentreff geht in die zweite Runde – am 28. Jänner geht’s um Aus- und Weiterbildung! „Kommen und informieren Sie sich über eine breite Palette an Aus- und Weiterbildungsangeboten. Sprechen Sie mit Expertinnen über Förderschienen sowie Berufs- und Karrieremöglichkeiten“, richtet sich Frauenstadträtin Margarete Sitz an alle Mädchen und Frauen in Wiener Neustadt.

Es gehe darum, die weibliche Bevölkerung anzusprechen und ihr Bildungschancen aufzuzeigen. „Denn je höher der Bildungsgrad, desto besser die Perspektive, einen qualitativen und gut entlohnten Arbeitsplatz zu bekommen“, fasst Sitz die Intention der Veranstaltung, die am Donnerstag, dem 28. Jänner, von 17 bis 19 Uhr, im Alevitischen Kulturverein (Julius Willerth-Gasse 13) bei freiem Eintritt stattfindet, zusammen. Mit dabei sind Expertinnen des AMS (Mag.a Ulrike Reindl und Petra Magritzer), der AK (Sylvia Löffelmann) und der abz* Bildungsberatung NÖ (Christina Kelz und MSc Alexandra John-Scheder). Für Kinderbetreuung ist ebenfalls gesorgt.

Nach der bestens besuchten Auftaktveranstaltung im letzten Herbst geht der Wiener Neustädter Frauentreff nun in die zweite Runde. „Wir haben im Rahmen unserer ersten Zusammenkunft gesehen, dass der Fokus vieler Mädchen und Frauen auf Informationen zu entsprechenden Aus- und Weiterbildungsprogrammen liegt. Wir wollen daher nun eine Plattform bieten, um Fragen zu stellen und fachkundige Antworten zu erhalten. In erster Linie möchten wir Mädchen und Frauen dabei unterstützen, sich in der Arbeitswelt gut zu positionieren“, erklärt die Stadtpolitikerin. Wie Statistiken zeigen, gäbe es hier noch beträchtlichen Aufholbedarf, so Sitz abschließend, die alle Wiener Neustädterinnen sehr herzlich zum nächsten Frauentreff einlädt.

Wiener Neustadt, 14. Jänner 2016

 

 

Zurück