Corona: Rathaus nur mehr TELEFONISCH kontaktieren!

Update zu den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Die Stadt Wiener Neustadt hat ihren Maßnahmenkatalog zur Eindämmung des Coronavirus nach den neuesten Entscheidungen auf Bundesebene ebenfalls noch einmal adaptiert und erweitert.

Konkret bedeutet dies:

.) Die ab 16.3. geltende Parteienverkehrszeit von Dienstag, 8 bis 12 Uhr, wird dahingehend eingeschränkt, dass eine vorherige telefonische Anmeldung UNBEDINGT erforderlich ist. Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, dass ausschließlich unbedingt notwendige und unaufschiebbare Behördenwege abgewickelt werden. Zuerst soll in jedem Fall der telefonische bzw. elektronische Weg beschritten werden. Alle Hochzeiten sind bis auf Weiteres abgesagt und werden nicht durchgeführt.

.) Ebenso geschlossen bleibt ab Montag, 16.3., der komplette "Marienmarkt" am Hauptplatz.

.) Abgesagt wurde nun auch der "Ostermarkt am Dom" am 3. und 4. April.

Bürgermeister Klaus Schneeberger zur aktuellen Situation: "In einer Krisenzeit wie dieser gilt es, gemeinsam vorzugehen und engagiert die richtigen Schritte zu setzen. Wir müssen in einer gemeinsamen Kraftanstrengung die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen, um vor allem unsere älteren Mitmenschen und das Gesundheitssystem zu schützen. Ich kann aber auch versichern, dass die Stadt Wiener Neustadt als Verwaltungsbehörde weiterhin funktioniert und einen eingeschränkten Regelbetrieb aufrecht erhält. Jetzt kommt es auf den Teamgeist in Österreich und natürlich auch in Wiener Neustadt an! Ich vertraue auf die Bevölkerung und appelliere an alle: 'Halten wir zusammen! Enttäuschen wir uns gegenseitig nicht! Bleiben Sie bitte zu Hause!"

Zurück