Corona: "Aqua Nova" ab 12. März geschlossen

Weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen

Als weitere Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus hat der Einsatzstab der Stadt Wiener Neustadt beschlossen, die "Aqua Nova" bis Anfang April zu sperren.

Zusätzlich zur Verordnung, wonach aufgrund des Coronavirus, von dem es nach wie vor keinen bestätigten Fall in Wiener Neustadt und Umgebung gibt, ab sofort öffentliche Veranstaltungen auf 100 (Indoor) und 500 (Outdoor) Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt werden, hat der Einsatzstab der Stadt Wiener Neustadt bei seiner Sitzung am 11. März weitere Schritte definiert, mit den zuständigen Stadträten besprochen und beschlossen.

Diese sind konkret:
In Abstimmung mit Zweitem Vizebürgermeister Rainer Spenger:

  • Die Bibliothek im Zentrum wird ab Montag analog zur FH geschlossen.
  • Der Vortrag vom Stadtarchiv am 20. März wird abgesagt.

In Abstimmung mit Bürgermeister-Stellvertreter Michael Schnedlitz

  • Da in der Wiener Neustädter „Aqua Nova“ eine Begrenzung auf maximal 100 Anwesende im Bad de facto nicht durchführbar ist, hat der magistratsinterne Einsatzstab entschieden, die „Aqua Nova“ ab morgen, 12. März, bis zum Ende der Maßnahmen zu schließen.
  • Die Seniorenklubs werden ab morgen im Sinne der Gesundheit der Seniorinnen und Senioren bis auf weiteres geschlossen.

In Abstimmung mit Stadtrat Franz Piribauer

  • Die Veranstaltung World Music am 25. März wird abgesagt.
  • Die für 25. März geplante Öffnung der Kasematten und des Museums St. Peter an der Sperr für die Hauptnutzung wird auf nach Ostern verschoben.
  • Die täglichen Stadtvermittlungen, die ebenfalls mit 25. März begonnen hätten, werden ebenfalls auf nach Ostern verschoben.
  • Aktuell gebuchte Stadtvermittlungen finden statt, da es sich hier um maximal 25 Personen pro Vermittlung handelt.
  • Der Ostermarkt am Dom findet wie geplant statt, da dieser erst nach Auslaufen der Verordnung beginnt und im Freien stattfindet.
  • Die April-Termine der Veranstaltungsreihe „Bösendorfer“ in den Kasematten werden verschoben, indem sie am Ende der Reihe im Mai 2021 gespielt werden.

Die Busse des Verkehrsbetriebs und die Parkscheinautomaten in den Kurzparkzonen bzw. in den Garagen werden täglich intensiv gereinigt und desinfiziert.

Der 1. Wiener Neustädter Sportclub gibt bekannt, dass die Begegnung gegen die Amateure des SV Mattersburg in der RL Ost am kommenden Freitag (13.3., 19.30 Uhr) als „Geisterspiel“ ohne Publikum ausgetragen wird. Offizielle, Akkreditierte und Medienvertreter werden Zugang zum Spiel haben. Ob das Match gegen Traiskirchen am 27.3. ebenfalls zum „Geisterspiel“ wird, entscheidet der Verein situationsabhängig.

Weitere Informationen und Empfehlungen
Aufrecht bleiben natürlich alle Empfehlungen für den Alltag wie regelmäßiges Händewaschen, Verzicht auf das Hände schütteln, Verringerung sozialer Kontakte, etc.

Nach wie vor erste Ansprechpartner bei Verdachtsfällen sind folgende beiden Hotlines:

  • Die 24 Stunden besetzte Gesundheitsnummer 1450 richtet sich auch an all jene, die den Verdacht haben, sich infiziert zu haben, und entsprechende Symptome aufweisen.
  • Über die Hotline 0800 555 621 beantworten – ebenfalls rund um die Uhr – Expertinnen und Experten der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) Fragen zum Corona-Virus.

Bei allfälligen reiserechtlichen Fragen berät Sie die Hotline des „Vereins für Konsumenteninformation“ von Montag bis Sonntag, 9 bis 15 Uhr, unter 0800 201 211.

Zurück