Abfallwirtschaftsabgabe und Abfallwirtschaftsgebühr

Die Stadt Wiener Neustadt hebt die Gebühren für die Abfallentsorgung im Stadtgebiet ein. Die Entsorgung selbst wird durch die wnsks GmbH abgewickelt.

Abfallwirtschaftsabgabe und Abfallwirtschaftsgebühr – Was ist das?

Eine Abfallwirtschaftsgebühr wird für die Bereitstellung von Abfallentsorgungseinrichtungen und für die Erfassung und die Behandlung von Abfall verrechnet.
Die Höhe der Abfallwirtschaftsabgabe beträgt 40 % der Abfallwirtschaftsgebühr für Restmüll und Bio-Abfall.
Diese fallen jeweils pro einer Mülltonne an.

Möglichkeiten Abfuhrintervalle bei Restmüll:

monatliche Abfuhr (jährlich 13 Entleerungen)
vierzehntägige Abfuhr   (jährlich 26 Entleerungen)
wöchentliche Abfuhr (jährlich 52 Entleerungen)

Bei Bio-Tonnen ist nur ein Abfuhrintervall von vierzehntägig oder wöchentlich möglich.

Höhe der Abgabe

TARIFE (pro Abfuhr und Entleerung) inklusive Abfallwirtschaftsabgabe:

Restmüll-Tonnen 120 Liter EUR 8,51 (+10% USt)
  240 Liter EUR 17,02 (+10% USt)
  1.010 Liter EUR 85,36 (+10% USt)
Bio-Tonnen 120 Liter EUR 3,28 (+10% USt)
  240 Liter EUR 6,45 (+10% USt)
  1.010 Liter EUR 30,63 (+10% USt)

Für An- bzw. Abmeldungen der Container oder Änderungen bezüglich der Entleerungen werden Sie ersucht, sich mit der Wiener Neustädter Stadtwerke & Kommunal Service GmbH, Abteilung Abfallwirtschaft, unter der Rufnummer 02622 / 373 DW 662 in Verbindung zu setzen.

Verordnungen und Gesetze

Verordnung der Stadt Wiener Neustadt (LINK FEHLT)

NÖ Abfallwirtschaftsgesetz 1992 (NÖ AWG 1992)