„Weltkindertag 2020“: Wiener Neustadt setzt neue Maßnahmen für Kinder und Familien

Online-Anmeldung für die Kindergärten, Kinderspielplatz-Offensive und vieles mehr!

Der 20. November ist der alljährliche „Weltkindertag“. Aus diesem Anlass hat auch die Stadt Wiener Neustadt noch einmal eine ganz neue Maßnahme zur Unterstützung der Kinder und ihrer Familien ins Leben gerufen: Ab diesem Jahr ist die Anmeldung für die Kindergärten auch ganz bequem online möglich.

„Wiener Neustadt ist eine Stadt der Kinder und Familien. Diese Tatsache freut uns sehr, denn eine junge Gesellschaft ist eine zukunftsträchtige Gesellschaft“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger anlässlich des „Weltkindertages 2020“. „Gleichzeitig ist dieses Faktum für uns aber auch Auftrag, immer wieder Maßnahmen und Schwerpunkte für die jüngsten Bürgerinnen und Bürger zu setzen und ihnen ein angenehmes Lebensumfeld in ihrem Wiener Neustadt zu bieten. Wenn man sich die Angebote und Unterstützungen für die Kinder und Familien in unserer Stadt so ansieht, dann können wir mit Fug und Recht behaupten: In Wiener Neustadt ist nicht nur am 20. November ‚Weltkindertag‘, sondern das gesamte Jahr über!“

Projekte und Maßnahmen für Kinder und Familien in der Stadt (ein Auszug)

  • Online-Anmeldung für die Kindergärten
    Um den Anmelde-Prozess für die Landeskindergärten noch serviceorientierter zu gestalten, ist es ab sofort möglich, die Anmeldung online HIER durchzuführen. Die Anmeldefrist für das Kindergartenjahr 2021/22 läuft bis zum 15. Jänner, eine Anmeldung über das ausgedruckte Formular (zum Beispiel aus dem Amtsblatt) ist natürlich weiterhin möglich

  • Kinderspielplatz-Offensive
    In den letzten Monaten wurden in der Heideansiedlung, der Schmuckerau, am Achtersee und am Kleinen Lazarett neue Spielplätze errichtet, dazu wurden bei nahezu allen anderen Spielplätzen in der Stadt Modernisierungsschritte durchgeführt. Im Frühjahr 2021 erfolgt am Josefsplatz eine weitere Neu-Errichtung. Eine detaillierte Auflistung aller rund 30 Spielplätze der Stadt (inklusive Lageplan) findet sich seit Kurzem HIER.

  • Kinderbetreuung ab dem 1. Lebensjahr
    In Zusammenarbeit mit privaten Partner-Organisationen wie dem Hilfswerk und der Volkshilfe werden seit vielen Jahren Kinderbetreuungseinrichtungen ab dem 1. Lebensjahr angeboten, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern.

  • Bildungsangebote von den Kindergärten bis zu den Fachhochschulen
    Gerade die Bildungslandschaft ist es, die Wiener Neustadt für junge Familien so attraktiv macht. In der Stadt wird de facto jede Bildungsform vom Kindergarten bis zur Fachhochschule angeboten.
    Aufgrund der Absage der „Tage der offenen Türe“ in den Schulen gibt es ein eigenes „Schul Extra“ mit allen Informationen zu den Schulen in der aktuellen Ausgabe des Amtsblattes, sowie online HIER.

  • Ausbau der Ferienbetreuung in Kindergärten und Volksschulen
    In den letzten Jahren hat die Stadt Wiener Neustadt die Ferienbetreuung in den Kindergärten und Volksschulen permanent erweitert und ausgebaut. Mittlerweile gibt es Betreuungsangebote in den Semester-, Oster- und Herbstferien. In den Sommerferien wurde im Jahr 2020 erstmals eine Betreuung über die gesamten 9 Wochen angeboten.

  • Eröffnung des Freibereichs bei der „Aqua Nova“
    Die „Aqua Nova“ ist seit nahezu 20 Jahren DAS Familienhallenbad der gesamten Region. Seit dem Sommer 2020 bietet sie mit dem neuen Freibereich vor allem den Familien noch einmal ein zusätzliches Angebot, das es in der Form in der Stadt davor nicht gegeben hat. Sprungturm, Erlebnisbecken, Kinderbereich und Sportbecken sorgten bereits in der ersten Saison für einen enormen Besucheransturm.

  • Kinderangebote im Kulturbereich
    Seit vielen Jahren bietet das Wiener Neustädter Stadttheater regelmäßig Kinderaufführungen – von Musicals über Theaterstücke bis hin zu den äußerst beliebten Weihnachtsaufführungen vom Theater im Neukloster oder der Comedienbande erstreckt sich da das Repertoire.
    Das neue Museum St. Peter an der Sperr setzt mit dem „MaXi“-Programm mit eigenen Führungen, Workshops, Musikprogrammen oder einem Familienpicknick im Bürgermeistergarten seit 2020 hier neue Akzente.
    Die Familien- und Kinderangebote des Museums sollen in Zukunft noch weiter ausgebaut werden.

  • Unterberg- und Wexltrails-Aktion
    Bürgermeister Klaus Schneeberger stellt seit seinem Amtsantritt im Jahr 2015 seine aufgrund seiner Bezüge vom Land NÖ nicht ausbezahlten Bürgermeister-Gehälter für Kinder- und Jugendprojekte zur Verfügung.
    An vorderster Front ist das die Finanzierung von kostenlosen Saisonkarten für alle Wiener Neustädter Schülerinnen und Schüler für das Skigebiet Unterberg im Winter bzw. die Erlebnisarena St. Corona inklusive Wexltrails im Sommer.
    Dazu kommen noch unzählige Unterstützungen für junge Sportlerinnen und Sportler, kleine Künstlerinnen und Künstler oder Vereine, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzen.

  • Sonstige Einrichtungen der Stadt
    Über die genannten Projekte und Maßnahmen hinaus bietet das Magistrat tagtäglich noch viele weitere Service- und Dienstleistungen für Kinder und Familien an:
                 Willkommensgeschenk für Neugeborene
                 Mutter- und Vaterberatungen ab der Geburt
                 Kinder- und Jugendhilfe
                 Josef Matthias Hauer-Musikschule
                 Volkshochschule mit Kursen ab dem Babyalter
                 Projekt „Kinderzukunft“ zur Unterstützung von armutsgefährdeten Familien

  • Zertifizierung als „familienfreundliche Gemeinde“ und „familienfreundliche Region“
    Aufgrund all der Maßnahmen für Kinder und Familien wurde die Stadt bereits zwei Mal als „familienfreundliche Gemeinde“ zertifiziert und bekam das diesbezügliche Gütesiegel überreicht.
    Gemeinsam mit 5 Gemeinden aus dem Umland ist Wiener Neustadt auch Teil der „familienfreundlichen Region“.
    Alle Informationen dazu finden Sie auf www.familie-mitanand.at.

Zurück

Magistrat

Hauptplatz 1-3
2700 Wiener Neustadt

Wichtige Telefonnummern

Gesundheitsamt: +43 / 2622 / 373-743
Kindergärten: +43 / 2622 / 373-238
Schulen: +43 / 2622 / 373-235
Sozialservice: +43 / 2622 / 373-720
Volkshochschule: +43 / 2622 / 373-923/-924
Abfallwirtschaft: +43 / 2622 / 373-660
Kinder- und Jugendhilfe: +43 / 2622 / 373-705
Kultur und Tickets: +43 / 2622 / 373-311
Bürgerservicestelle: +43 / 2622 / 373-190/-191/-192/-193/-194/-198
Telefonzentrale/Vermittlung: +43 / 2622 / 373-0