Abo-Konzerte der Wiener Neustädter Instrumentalisten ab 2. Oktober

Klassische Konzertreihe in den Kasematten

Coronabedingt mussten im Frühjahr alle kulturellen Veranstaltungen abgesagt bzw. verschoben werden. Nachdem am 9. September das Re-Opening des „BLOODY CROWN Festival“ gefeiert werden konnte, stehen  auch die Termine für die Klassik-Konzerte der Wiener Neustädter Instrumentalisten in den Kasematten fest.

Friedrich Krajnik (Instrumentalisten), Christa Reiner (WN Kul.Tour.Marketing GmbH), Dirigent Michael Salamon, Gerlinde Sbardellati (Instrumentalisten) Bürgermeister Klaus Schneeberger, Cordula Schröck (Instrumentalisten) und Kulturstadtrat Franz Piribauer

Zwei Konzerte finden wie geplant am 2. Oktober sowie am 13. November statt – das ursprünglich für 17. April 2020 geplante Konzert wurde auf 19. Mai 2021 verlegt.

„Die Klassik-Konzerte der Wiener Neustädter Instrumentalisten sind eines unserer großen Zugpferde in Sachen Nachnutzung der Kasematten nach der NÖ Landesausstellung“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer, „nachdem das erste Konzert im Frühjahr coronabedingt nicht stattfinden konnte, unternehmen wir nun den Neustart und laden alle Kulturinteressierten herzlich ein, den Klängen der Instrumentalisten in den einzigartigen Räumlichkeiten der Kasematten zu lauschen – selbstverständlich unter Einhaltung aller aktuell geltenden Bestimmungen und im Sinne der Sicherheit der Besucherinnen und Besucher.“

Die Wiener Neustädter Instrumentalisten unter Chefdirigent Michael Salamon sind im Bereich der klassischen Musik ein Aushängeschild der Stadt. Das Orchester tritt seit der Saison 1979/1980 auf, das Repertoire reicht von Werken des Barock, der Klassik und Romantik bis hin zur Gegenwart. Die Musikerinnen und Musiker konzentrieren sich darüber hinaus auf Komponisten der Stadt und arbeiten gerne mit bekannten Solisten, aber auch jungen Talenten.

Das erste Konzert am 2. Oktober 2020 steht ganz im Zeichen des beliebten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und beginnt mit einer der größten Melodien der Musikgeschichte – Mozarts „Eine kleine Nachtmusik“. Die in Wiener Neustadt und weit darüber hinaus bekannte Pianistin Ines Schüttengruber spielt Mozarts Klavierkonzert A-Dur KV 414.

Am 13. November 2020 begehen die Wiener Neustädter Instrumentalisten Beethovens 250. Geburtstag mit bekannten und gern gehörten Werken. Als Solist konnte Edward Zienkowski, Professor an der Universität für Musik und darstellende Kunst sowie ehemaliges Mitglied der Berliner Philharmoniker, gewonnen werden.

Am 19. Mai 2021 widmen sich die Instrumentalisten mit Melodien von Schubert, Strauss, Kalmán und anderen ganz dem „Frühling in Wiener Neustadt“ – als Solisten agieren dabei Katrin Fuchs und Andreas Sauerzapf. 

Bereits gekaufte Abos und Tickets behalten ihre Gültigkeit! Entsprechend den geltenden COVID 19-Vorgaben musste die Anzahl der verfügbaren Sitzplätze in der Neuen Bastei der Kasematten reduziert werden sowie – um den Mindestabstand einhalten zu können – eine Änderung der Sitzordnung vorgenommen werden. Die WN.Kul.Tour.Marketing GmbH als Veranstalter kann daher bisherige Sitzplatzbuchungen nicht garantieren, ist aber um eine Sitzplatzzuordnung innerhalb der gebuchten Kategorie bemüht.

Einzelkarten sind beim Info Point Altes Rathaus, online unter www.webshop-wn.at, bei allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse in den Kasematten erhältlich. Abos können beim Info Point im Alten Rathaus sowie im webshop-wn.at gebucht werden.

Zurück

Magistrat

Hauptplatz 1-3
2700 Wiener Neustadt

Wichtige Telefonnummern

Gesundheitsamt: +43 / 2622 / 373-743
Kindergärten: +43 / 2622 / 373-238
Schulen: +43 / 2622 / 373-235
Sozialservice: +43 / 2622 / 373-720
Volkshochschule: +43 / 2622 / 373-923/-924
Abfallwirtschaft: +43 / 2622 / 373-660
Kinder- und Jugendhilfe: +43 / 2622 / 373-705
Kultur und Tickets: +43 / 2622 / 373-311
Bürgerservicestelle: +43 / 2622 / 373-190/-191/-192/-193/-194/-198
Telefonzentrale/Vermittlung: +43 / 2622 / 373-0