Ausbau der Bürgermeister Hans Barwitzius Volksschule in der Breitenauer Siedlung startet

De facto Verdoppelung und Erweiterung um 10 Klassenräume

Nach dem Baustart beim Franz Michael Bendek-Kindergarten starten in Wiener Neustadt nun auch die Arbeiten für den Ausbau der direkt danebenliegenden Bürgermeister Hans Barwitzius Volksschule in der Breitenauer Siedlung.

Geschäftsbereichsleiter Rainer Mock, Bildungsstadtrat Philipp Gruber, Gemeinderat Philipp Gerstenmayer, BGM Klaus Schneeberger, Gemeinderat Franz Hatvan, 2. Vize-BGM Rainer Spenger, Stadtbaudirektor Manfred Korzil und Baustadtrat Franz Dinhobl

Bis August 2021 werden die Räumlichkeiten de facto verdoppelt: 10 zusätzliche Klassenräume sowie notwendige Nebenräume entstehen – die Schule bietet damit künftig Platz für bis zu 16 Klassen, sprich vier für jeden Jahrgang.

„Wir haben im Bildungsbereich in Wiener Neustadt in den vergangenen Jahren bereits vieles auf den Weg gebracht – jedoch ruhen wir uns darauf nicht aus und arbeiten mit demselben Engagement weiter, wenn es darum geht, Wiener Neustadt bildungspolitisch on top zu halten“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger, Bildungsstadtrat Philipp Gruber und Baustadtrat Franz Dinhobl, „um die Herausforderungen des enormen Zuzugs in der Stadt und des damit verbundenen steigenden Bedarfs zu meistern und eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu gewährleisten, braucht es gezielte Planung und passende Infrastruktur. Der Ausbau der Barwitzius-Volksschule ist dabei ein ganz wichtiger Teil unserer Schul- und Kindergartenoffensive, bei der wir bestehende Gebäude an heutige Anforderungen anpassen und bis 2024 zudem Platz für insgesamt 30 neue Kindergartengruppen schaffen.“

3,8 Millionen Euro werden in die Erweiterung der Volksschule investiert. Wie beim Ausbau des Bendek-Kindergartens übernimmt die Generalplanung auch hier die Wiener Neustädter Architektur Scheibenreif ZT GmbH – diese zeichnete bereits für die Planung der bestehenden Volksschule verantwortlich, die im Oktober 2001 eröffnet wurde.

Der Zubau wird als „EU-Greenbuilding“ unter anderem mit Photovoltaik-Anlagen errichtet. Die gemäß NÖ Bauordnung zu errichtenden Parkplätze werden wie berichtet nicht auf einer Grünfläche, sondern in der angrenzenden Schnotzendorfer Gasse umgesetzt, um die Bäume in diesem Gebiet zu schützen.

Zurück

Magistrat

Hauptplatz 1-3
2700 Wiener Neustadt

Wichtige Telefonnummern

Gesundheitsamt: +43 / 2622 / 373-743
Kindergärten: +43 / 2622 / 373-238
Schulen: +43 / 2622 / 373-235
Sozialservice: +43 / 2622 / 373-720
Volkshochschule: +43 / 2622 / 373-923/-924
Abfallwirtschaft: +43 / 2622 / 373-660
Kinder- und Jugendhilfe: +43 / 2622 / 373-705
Kultur und Tickets: +43 / 2622 / 373-311
Bürgerservicestelle: +43 / 2622 / 373-190/-191/-192/-193/-194/-198
Telefonzentrale/Vermittlung: +43 / 2622 / 373-0