„Bösendorfer Festival“ in den Kasematten ab 19. Oktober

20 Abende mit Star-Pianist Florian Krumpöck, Schauspielgrößen und Publikumslieblingen

Am Montag, dem 19. Oktober, startet mit dem "Bösendorfer Festival" in den Kasematten eine außergewöhnlichen Veranstaltungsreihe, bei der Star-Pianist Florian Krumpöck an 20 Abenden alle 32 Klaviersonaten Beethovens interpretieren wird. Dazu begleiten Stars wie Friedrich von Thun mit Rezitationen.

„Mit der NÖ Landesausstellung konnten wir den Grundstein für eine kultur-touristische Entwicklung in Wiener Neustadt legen. Die Kasematten als reaktivierte historische Location bieten das optimale Ambiente für hochkarätige Kulturveranstaltungen – so etwa für das ‚Bösendorfer Festival‘ mit Star-Pianist Florian Krumpöck und begnadeten Schauspielerinnen und Schauspielern aus Theater, Film und Fernsehen“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer, „mit bewussten Akzenten wollen wir das Kulturleben in Wiener Neustadt in eine neue Dimension heben und freuen uns auf 20 hochkarätige Events mit Friedrich von Thun, Nicholas Ofczarek, Karl Markovics und vielen mehr.“

Der Vorhang für den groß angelegten, einzigartigen Veranstaltungsreigen wird sich unter der Intendanz von Florian Krumpöck erstmals am 19. Oktober um 19.30 Uhr heben. Unter dem Motto „Pilgerfahrt zu Beethoven“ bringt dieser nicht nur dessen komplette 32 Klavier-Sonaten zur Aufführung, sondern auch teils ungeahnte Einblicke in das bewegte Leben des Bonner Meisters – begleitet wird dies durch Rezitationen nationaler und internationaler Stars. Als Vorprogramm setzen sich in Zusammenarbeit mit der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien junge Nachwuchs-Entdeckungen mit dem Werk Beethovens auseinander (jeweils ab 18.30 Uhr).

Die weiteren Termine, Stargäste, Sonaten und Rezitationen (19.30 Uhr)

  • 29. Oktober
Béla Korény (Klavier) und Rezitation Karl Markovics aus „NOVECENTO – Die Legende vom Ozeanpianisten“
 
  • 4. November
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier in f-Moll op. 2/1, Sonate für Klavier in A-Dur op. 2/2, Sonate für Klavier in Es-Dur op. 31/3 „Die Jagd“
Rezitation Wolfram Berger aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Der Jüngling“
 
  • 25. November
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier Nr. 6 in F-Dur op. 10/2, Sonate für Klavier Nr. 16 in G-Dur op. 31/1, Sonate für Klavier Nr. 3 in C-Dur op. 2/3
Rezitation Roland Koch aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Der Virtuose“
 
  • 2. Dezember
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier Nr. 5 in c-moll op. 10/1, Sonate für Klavier Nr. 7 in D-Dur op. 10/3, Sonate für Klavier Nr. 14 in cis-moll op. 27/2 „Mondschein“
Rezitation Johannes Krisch aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Erste Schatten“
 
  • 10. Dezember
Heinz Marecek: „Mein Kollege der Affe“
 
  • 8. Jänner
Willi Resetarits, Matthias Schorn, Georg Breinschmid, „Die Strottern“ und Jarkko Riihimäki: „Friends on Tour – Blues, Folk, Tango, Jazz, Klassik und Wienerlied“
 
  • 16. Jänner
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier Nr. 9 in E-Dur op. 14/1, Sonate für Klavier Nr. 10 in G-Dur op. 14/2, Sonate für Klavier Nr. 11 in B-Dur op. 22
Rezitation Maria Köstlinger und Jürgen Maurer aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Die unsterbliche Geliebte“
 
  • 30. Jänner
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier Nr. 19 in g-moll op. 49/1, Sonate für Klavier Nr. 20 in G-Dur op. 49/2, Sonate für Klavier Nr. 25 in G-Dur op. 79, Sonate für Klavier Nr. 26 in Es-Dur op. 81a „Les Adieux“
Rezitation Nicholas Ofczarek und Tamara Metelka aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Dichterfürsten und andere Zeitgenossen“
 
  • 18. Februar
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier Nr. 12 in As-Dur op. 26, Sonate für Klavier Nr. 15 in D-Dur op. 28 „Pastorale“
Rezitation Brigitte Karner und Peter Simonischek aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Der ewige Junggeselle“
 
  • 25. Februar
Roland Neuwirth und Florian Krumpöck: „Wiener Winterreise“
 
  • 4. März
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier Nr. 4 in Es-Dur op. 7, Sonate für Klavier Nr. 13 in Es-Dur op. 27/1
Rezitation Michael Maertens aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Der Wanderer“
 
  • 12. März
Maria Bill: „I‘M A STRANGER HERE MYSELF – Bill singt Weill“
 
  • 24. März
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier Nr. 22 in F-Dur op. 54, Sonate für Klavier Nr. 21 in C-Dur op. 53 „Waldstein“
Rezitation Fritz Karl aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Geld und Gönner“
 
  • 8. April
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier Nr. 24 in Fis-Dur op. 78 „À Thérèse“, Sonate für Klavier Nr. 23 in f-moll op. 57 „Appassionata“
Rezitation Erwin Steinhauer aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Von revolutionären Zeiten und revolutionärer Musik“
 
  • 12. Mai
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier Nr. 27 in e-moll op. 90, Sonate für Klavier Nr. 29 in B-Dur op. 106 „Große Sonate für das Hammerklavier“
Rezitation Joseph Lorenz aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Die Unspielbare“
 
  • 20. Mai
Wiener Comedian Harmonists: „What A Wonderful World“
 
  • 25. Mai
Angelika Kirchschlager, Alfred Dorfer und Florian Krumpöck: „Tod eines Pudels“
 
  • 4. Juni
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier Nr. 28 in A-Dur op. 101, Sonate für Klavier Nr. 30 in E-Dur op. 109
Rezitation Miguel Herz-Kestranek aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Der Humanist“
 
  • 18. Juni
Florian Krumpöck: Sonate für Klavier Nr. 31 in As-Dur op. 110, Sonate für Klavier Nr. 32 in c-moll op. 111
Rezitation Cornelius Obonya aus „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Unendlichkeit“

 

Tickets und Infos

Abos und Einzelkarten sind beim Info Point Altes Rathaus, beim Info Point in den Kasematten, online unter www.webshop-wn.at sowie an der Abendkasse in den Kasematten erhältlich. Einzelkarten können auch bei allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen erworben werden. Mehr Flexibilität beim Kartenkauf bietet das Wahlabo – beim Kauf ab drei Tickets erhält man bis zu 20 Prozent Preisnachlass. Das Wahlabo ist ausschließlich im Info Point im Alten Rathaus erhältlich.

Die Veranstaltungen finden unter Einhaltung aller geltenden COVID 19-Bestimmungen statt.

Zurück

Magistrat

Hauptplatz 1-3
2700 Wiener Neustadt

Wichtige Telefonnummern

Gesundheitsamt: +43 / 2622 / 373-743
Kindergärten: +43 / 2622 / 373-238
Schulen: +43 / 2622 / 373-235
Sozialservice: +43 / 2622 / 373-720
Volkshochschule: +43 / 2622 / 373-923/-924
Abfallwirtschaft: +43 / 2622 / 373-660
Kinder- und Jugendhilfe: +43 / 2622 / 373-705
Kultur und Tickets: +43 / 2622 / 373-311
Bürgerservicestelle: +43 / 2622 / 373-190/-191/-192/-193/-194/-198
Telefonzentrale/Vermittlung: +43 / 2622 / 373-0