"Das war 2020 in Wiener Neustadt": Kultursommer brachte Leben in die Stadt

KünstlerInnen für die Fortsetzung 2021 gesucht

Der „Kultursommer“ sorgte (trotz Corona) für ein buntes Veranstaltungsprogramm in der Innenstadt, das nicht nur ein Stück Normalität zurückbrachte, sondern auch fast 5.000 Besucher ins Zentrum lockte. Jetzt werden KünstlerInnen für 2021 gesucht – was es dazu zu wissen gibt und den Rückblick auf 2020 gibt's hier!

Die gute Nachricht zuerst: Aufgrund des großen Erfolges wird der Kultursommer auch 2021 stattfinden und auf weitere Locations in der Innenstadt ausgeweitet. Die Matineen im Stadtpark, die Filmvorführungen im Bürgermeistergarten, das Theater auf der Terrasse des „Tscherte“ und die „Open Stage“ im Bürgermeistergarten werden jedenfalls fortgesetzt – Lesungen, die heuer im Innenhof des Stadttheaters stattgefunden haben, werden auf die Terrasse des „Tscherte“ verlegt. Die Frühschoppen sowie das Unterhaltungsprogramm in den Fußgängerzonen werden im nächsten Jahr zusammengefasst – vier „Familien-Einkaufsstraßen-Feste“ am Hauptplatz und in den drei Fußgängerzonen sind geplant. Die Veranstaltungsreihe „Kultur on Tour“ wird im kommenden Jahr ebenfalls in den „Kultursommer Wiener Neustadt“ integriert.

Künstlerinnen und Künstler, die dabei mitwirken wollen, können sich bei der Stadt Wiener Neustadt melden: kultursommer@wiener-neustadt.at.

„Wir haben uns den Neustart im kulturellen Leben der Stadt Wiener Neustadt nach der NÖ Landesausstellung freilich anders vorgestellt und nicht damit gerechnet, dass unsere beliebten Großveranstaltungen wie das Bunte Stadtfest, das Straßenkunstfestival, das Maibaumaufstellen und vieles mehr 2020 nicht stattfinden können. Dennoch ist es uns trotz Corona-Pandemie gemeinsam mit großartigen Künstlerinnen und Künstlern gelungen, den Wiener Neustädterinnen und Wiener Neustädtern einen schönen Sommer in der Stadt zu bescheren – wir konnten so zwischen den beiden Lockdowns für ein Stückchen Normalität sorgen, lokalen Kulturschaffenden eine Bühne bieten und gleichzeitig die lokale Wirtschaft und unsere Innenstadt-Unternehmer unterstützen. Wir bedanken uns noch einmal bei allen, die zum Erfolg dieser neu ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe beigetragen haben, und freuen uns auf die Fortsetzung im kommenden Jahr“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer.

Diese Veranstaltungen haben 2020 in der Innenstadt stattgefunden

  • „NETZHAUT Ton.Film.Festival“: Von 27. bis 30. August waren der Bürgermeistergarten und das Stadttheater – organisiert von Katharina Stemberger und Fabian Eder – Spielstätte für Spiel-, Dokumentar- und Nachwuchsfilme, Podiumsdiskussionen und "Walking Concerts". Nicht nur Film und Ton trafen beim erfolgreichen Crossover-Festival aufeinander, sondern auch zahlreiche Gäste aus den Bereichen Kunst, Kultur, Medien, Wissenschaft und Politik.
  • Filmabende im Bürgermeistergarten: Abseits von „NETZHAUT“ lud die Stadt Wiener Neustadt im Rahmen des Kultursommers zu vier Filmabenden im Bürgermeistergarten: Der Tanzfilm „Grease“, das Drama „Romeo & Julia“ und der Disney-Klassiker „Alice im Wunderland“ wurden dabei gezeigt – besonderes Highlight war zudem die Vorführung des legendären Falco-Konzerts von 1994 am Domplatz.
  • Konzerte am Hauptplatz: Insgesamt zwölf Konzerte beim Schrauthammerbrunnen und beim Marienmarkt sorgten für bestes Urlaubs-Flair am Wiener Neustädter Hauptplatz – unter anderem standen dabei die „Backdoor Blues Band“, „Hauk“ und die „Mammut Horns“ mit Musical-Star Nazide Aylin auf der Bühne. Highlight war der umjubelte Auftritt von Charts-Stürmer Luke Andrews am 21. September.
  • Frühschoppen in der Innenstadt: Blasmusik-Formationen aus Stadt und Bezirk sorgten an fünf Terminen für gute Stimmung am Hauptplatz und in den Fußgängerzonen. Mit dabei waren die „Kuchlbank-Buam“, „LiBlos“, die Eisenbahnermusik Flugrad, die Jugendblasmusik Katzelsdorf und „Quadra Buckliga“.
  • Open Stage im Bürgermeistergarten: An fünf Abenden hatten junge Bands im Bürgermeistergarten die Möglichkeit, sich einem breiten Publikum zu präsentieren. „Monokay“, „Kaffeehausdisco“, „RAY.S“, „Up Close“, Lisa Urban, DJ Gregor Huber, „RUDL“ sowie drei Rock & Metal-Bands sorgten dabei für beste Stimmung vor dem Museum St. Peter an der Sperr.
  • Literatur in der Innenstadt: Im Innenhof des Stadttheaters sowie im Bürgermeistergarten kamen Literaturfans auf ihre Kosten – in Kooperation mit den Wiener Neustädter Buchhandlungen lasen Krimi-Autor Andreas Gruber, das Wiener Neustädter Autoren-Kollektiv „Club Poesie“ sowie die Wiener Neustädterin Schriftstellerin Katharina Durrani.
  • Matineen im Stadtpark: Wie auch in den Vorjahren erwiesen sich die Matineen beim Pavillon im Stadtpark an den Sonntagvormittagen als wahrer Publikumsmagnet. Klassische Musik mit dem Ensemble „Chapelle nouvelle“, dem Trio Amabiles, „Square Waltz“, dem Gitarrenduo M.P. Horvath & D. Sebastnik sowie dem Holzbläserquintett Variè standen auf dem Programm.
  • Theater beim Tscherte: Auch für die Fans von Theater und Musical hatte der Kultursommer etwas zu bieten: Eine szenische Lesung mit Dagmar Leitner und ein Musical-Abend mit dem Ensemble vom „Theater im Neukloster“ im unverwechselbaren Ambiente der Kasematten und des Stadtparks lockten zahlreiche Besucherinnen und Besucher an – ebenso wie die Körpertheater-Komödie „Die Gastgeberinnen“ im Bürgermeistergarten.
  • Unterhaltungsprogramm in den Fußgängerzonen: Abgerundet wurde der „Kultursommer Wiener Neustadt“ durch zwei Kindervormittage am Hauptplatz – mit „Gespensterjagd“ und Softball-Arena kam auch das junge Publikum voll auf seine Kosten. Straßenkünstler, Stelzengeher und Pantomimen in den Fußgängerzonen sorgten an den Samstagvormittagen für ein besonderes Einkaufserlebnis in der Innenstadt.
  • „Kultur on Tour“: In Zusammenarbeit mit dem SOG.Theater fand im September Kultur direkt in den Stadtvierteln statt. Der Oldtimer-Bus der Stadt Wiener Neustadt machte an 6 Terminen in 6 Vierteln Station – geboten wurde ein buntes Potpourri aus Musik, Gesang, Literatur und kleinen Szenerien. 

 

Zurück

Magistrat

Hauptplatz 1-3
2700 Wiener Neustadt

Wichtige Telefonnummern

Gesundheitsamt: +43 / 2622 / 373-743
Kindergärten: +43 / 2622 / 373-238
Schulen: +43 / 2622 / 373-235
Sozialservice: +43 / 2622 / 373-720
Volkshochschule: +43 / 2622 / 373-923/-924
Abfallwirtschaft: +43 / 2622 / 373-660
Kinder- und Jugendhilfe: +43 / 2622 / 373-705
Kultur und Tickets: +43 / 2622 / 373-311
Bürgerservicestelle: +43 / 2622 / 373-190/-191/-192/-193/-194/-198
Telefonzentrale/Vermittlung: +43 / 2622 / 373-0