"Equal Pay Day" am 25. Oktober

Aktionstag macht auf Einkommensschere aufmerksam

Am heutigen 25. Oktober findet der „Equal Pay Day“ statt – dieser markiert sozusagen jenen Tag, ab dem Frauen im Vergleich zu Männern bis Jahresende gratis arbeiten. Frauenorganisationen im ganzen Land machen an diesem Tag auf die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen aufmerksam.

Frauenstadträtin Erika Buchinger und Frauenbeauftragte Claudia Auer-Deutsch (Gruppenleiterin Sozialservice) machen auf den „Equal Pay Day“ aufmerksam.

"Der 'Equal Pay Day' veranschaulicht die nach wie vor bestehende ungleiche Entlohnung von Frauen und Männern im Berufsleben. Als Stadt Wiener Neustadt und speziell in meiner Funktion als Frauenstadträtin ist es unsere Aufgabe, auf diesen internationalen Tag der Ungleichheit zwischen Männern und Frauen hinzuweisen und auf die bestehende Lohnlücke aufmerksam zu machen. Typische, schlechter bezahlte Frauenberufe und Teilzeitarbeit tragen wesentlich zum Einkommensunterschied zwischen den Geschlechtern bei, lange Karenzzeiten erschweren den Einstig ins Berufsleben. Deshalb ist die Vereinbarkeit zwischen Beruf und Familie enorm wichtig. Als eine mehrerer Maßnahmen haben wir daher vor Kurzem etwa den Folder ‚Vereinbarkeit Beruf & Familie‘ neu aufgelegt – dieser ist in den beiden Rathäusern erhältlich und liefert die wichtigsten Informationen zu Kleinkinder-Betreuungseinrichtungen, Ferienbetreuung, Schulen und Kindergärten, Fördermöglichkeiten für Familien, Wiedereinstieg ins Berufsleben und entsprechende Kontaktadressen“, so Frauenstadträtin Erika Buchinger.

Der Frauenausschuss des Österreichischen Städtebundes hat zusammen mit ausgewählten Städten – darunter auch Wiener Neustadt – anlässlich des "Equal Pay Day" einen Spot produziert, der in öffentlichen Verkehrsmitteln quer durch Österreich zu sehen ist und einmal mehr auf die Ungerechtigkeit beim Einkommen zwischen Frauen und Männern aufmerksam machen soll. Sie finden das Video unter https://www.youtube.com/watch?v=zAoDSwtRXOE.

Weitere Infos zum Thema „Frauen“, Beratungseinrichtungen sowie den Kontakt zur Frauenbeauftragten der Stadt Wiener Neustadt gibt's HIER.

Zurück

Magistrat

Hauptplatz 1-3
2700 Wiener Neustadt

Wichtige Telefonnummern

Gesundheitsamt: +43 / 2622 / 373-743
Kindergärten: +43 / 2622 / 373-238
Schulen: +43 / 2622 / 373-235
Sozialservice: +43 / 2622 / 373-720
Volkshochschule: +43 / 2622 / 373-923/-924
Abfallwirtschaft: +43 / 2622 / 373-660
Kinder- und Jugendhilfe: +43 / 2622 / 373-705
Kultur und Tickets: +43 / 2622 / 373-311
Bürgerservicestelle: +43 / 2622 / 373-190/-191/-192/-193/-194/-198
Telefonzentrale/Vermittlung: +43 / 2622 / 373-0