Erfreuliche Ergebnisse bei Elternbefragung im Bildungsbereich

Bildungsmetropole startet in neues Schuljahr

Mit knapp 11.000 Schülern in allen Schulformen und rund 1.400 Kindergartenkindern ist Wiener Neustadt die Bildungsmetropole des Landes NÖ. Bürgermeister Klaus Schneeberger und Erster Vizebürgermeister Bildungsstadtrat Christian Stocker präsentierten aktuelle Zahlen sowie die Ergebnisse einer Fragebogen-Aktion.

Geschäftsbereichsleiter Rainer Mock, Bürgermeister Klaus Schneeberger und Erster Vizebürgermeister Bildungsstadtrat Christian Stocker präsentierten die erfreulichen Ergebnisse.

Bürgermeister Klaus Schneeberger zum Status quo der Bildungslandschaft in der Stadt: „Wiener Neustadt ist seit vielen Jahrzehnten oft Vorreiter bei Pilotprojekten oder Bildungsinitiativen. Das soll auch in Zukunft so bleiben, damit wir unseren Ansprüchen gerecht werden und den Kindern eine perfekte Ausbildung bieten können. Damit uns dies gelingt, sind wir nicht nur in ständigem Kontakt mit den Expertinnen und Experten im Bildungsbereich, sondern haben nun auch jene gefragt, die es tagtäglich betrifft: die Mütter und Väter. Die Ergebnisse zeigen, dass wir durchaus auf dem richtigen Weg sind, geben uns aber auch Ansporn, uns weiterhin permanent weiterzuentwickeln. Die eine oder andere Maßnahme werden wir direkt aus dieser Befragung ableiten. Das ist ein weiterer, ganz wichtiger Schritt in Sachen Bürgerbeteiligung.“

Erster Vizebürgermeister Bildungsstadtrat Christian Stocker zu den aktuellen Zahlen: „Wenn man sich die Statistiken ansieht, dann machen einen diese einerseits sehr stolz, sie sind aber andererseits auch eine große Herausforderung. Umso wichtiger war es, dass wir die Stadtfinanzen in Ordnung gebracht haben, sodass wir auch im Bildungsbereich finanzielle Spielräume schaffen konnten. Mein Dank gilt aktuell all jenen Eltern, die sich an dieser Befragung beteiligt haben. Nur so können wir die Kindergärten und Schulen in der Stadt positiv weiterentwickeln. Ich verspreche, dass wir die Ergebnisse sehr ernst nehmen und mit unseren Partnern des Landes Niederösterreichs und des Bundes besprechen werden.“ 

Die Eltern-Befragung in Kindergärten, Volksschulen und Neuen Mittelschulen

  • Zeitraum: 1. Februar bis 2. April 2019
  • Fragebogen-Verteilung in allen Kindergärten, Volksschulen und Neuen Mittelschulen
  • Anzahl:
    • Kindergärten: 1.354 verteilte Fragebögen – 166 retourniert
    • Volksschulen: 1.664 verteilte Fragebögen – 307 retourniert
    • Neue Mittelschulen: 1.449 verteilte Fragebögen – 272 retourniert
  • Ergebnisse Kindergärten:
    • Allgemeine Zufriedenheit: 90% zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Einschreibung: 85% zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Ferienbetreuung: 87% Zufriedenheit – noch vor Ausweitung im heurigen Sommer!
    • Ausstattung/Räumlichkeiten/Garten: mehr als 90% Zufriedenheit
    • Verkehrssituation vor Kindergärten: 51% Zufriedenheit
    • Öffnungszeiten: 87% zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Essensangebot: ca. 70% zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Integration: 87% sind mit gesetzten Maßnahmen zufrieden
    • 93% sind für die Beibehaltung von traditionellen Festen im Kindergarten
  • Ergebnisse Volksschulen:
    • Allgemeine Zufriedenheit: 88% zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Einschreibung: 88% zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Nachmittagsbetreuung: 75% zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Ferienbetreuung: 49% Zufriedenheit – noch vor Ausweitung im Sommer!
    • Räumliche Gestaltung/Ausstattung/Garten: rund 80% Zufriedenheit
    • Essensangebot: 69% zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Verkehr: knapp 50% Zufriedenheit
    • Integration: mehr als 75% Zufriedenheit mit den gesetzten Maßnahmen
    • Über 94% sind für die Beibehaltung von traditionellen Festen in der Volksschule.
  • Ergebnisse Neue Mittelschulen:
    • Allgemeine Zufriedenheit: 92% zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Einschreibung: 95% zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Räumliche Gestaltung/Ausstattung/Garten: 85% Zufriedenheit
    • Verkehr: ca. 75% sind zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Essensangebot: 66% zufrieden bzw. eher zufrieden
    • Integration: 86% Zufriedenheit mit den gesetzten Maßnahmen
    • 93% sind für die Beibehaltung von traditionellen Festen in der Neuen Mittelschule

Bildungsstadtrat Christian Stocker zu den Ergebnissen: „Sehr aufschlussreich sind vor allem die weiterführenden Angaben bei den offenen Fragen zu Wünschen und Anregungen. Hier zeigt sich, dass in erster Linie ein Ausbau der Ferienbetreuung, eine Erweiterung des Angebots für 2,5-jährige Kinder im Kindergarten sowie die Verkehrssituation vor den Volksschulen ein großes Thema darstellt. Mit einigen Maßnahmen wie der Errichtung von Elternhaltestellen oder dem Zuschuss für 2,5-Jährige, die keinen Platz in einem öffentlichen Kindergarten erhalten haben, sowie dem Bau von neuen Tagesbetreuungseinrichtungen und der Erweiterung der Volksschule in der Breitenauer Siedlung steuern wir hier bereits entgegen. Dies gilt es auch in Zukunft fortzusetzen.“

Aktuelle bildungspolitische Maßnahmen

  • Ausbau der Ferienbetreuung in Kindergärten und Volksschulen auf Semester- und Osterferien, sowie auf 9 Wochen im Sommer
  • Eröffnung der Tagesbetreuungseinrichtung „Kids im Zentrum“ mit 2 Gruppen in der Fußgängerzone Wiener Straße
  • Errichtung einer Tagesbetreuungseinrichtung beim Paul Habetin-Kindergarten mit 2 Gruppen bis Frühjahr 2020
  • Errichtung einer Tagesbetreuungseinrichtung beim Franz Michael Bendek-Kindergarten mit 4 Gruppen bis Frühjahr 2021
  • Errichtung eines Zubaus zur Volksschule Hans Barwitzius in der Breitenauer Siedlung, de facto Verdoppelung auf bis zu 16 Klassen bis September 2021 geplant
  • Gewährung eines Zuschusses für alle 2,5-jährigen Kinder, die keinen Platz in einem öffentlichen Kindergarten erhalten haben und deshalb in eine private Einrichtung gehen müssen, in der Höhe von 100,- Euro pro Monat
  • Umgestaltung des Vorplatzes der VS Josefstadt – mit Errichtung von Elternhaltestellen in den Seitengassen und Übersiedlung des Spielplatzes in eine neue Grünfläche direkt vor der Schule
  • Eröffnung des neuen FH-City Campus am Areal des Landesklinikums – Aufnahme des Studienbetriebs mit 1.400 Studierenden der Wirtschaftsfakultät ab 20. September, Inbetriebnahme der „Bibliothek im Zentrum“, der ersten gemeinsamen wissenschaftlichen und öffentlichen Bibliothek im deutschen Sprachraum, großes Familienfest am 5. Oktober
  • Eröffnung der neuen Bundeshandelsakademie für Führung und Sicherheit an der Theresianischen Militärakademie Wiener Neustadt

Aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zur Bildungsmetropole Wiener Neustadt

  • Kleinkinderbetreuung:
    • Betreuung ab dem ersten Lebensjahr
    • gemeinsam mit privaten Partnern (Hilfswerk, Volkshilfe, etc.)
    • 7 Kinderhäuser 
  • Kindergärten:
    • 17 NÖ Landeskindergärten
    • 2 städtische Tagesbetreuungseinrichtungen (Heideansiedlung und „Kids im Zentrum“)
    • 65 Kindergartengruppen
    • 1.347 Kindergartenkinder – 398 starten neu
  • Volksschulen:
    • 9 öffentliche und 4 private Volksschulen
    • 2.046 Volksschulkinder (Stand 2018 – aktuelle Zahlen erst nach Schulbeginn)
    • 385 Taferlklassler
  • Neue Mittelschulen
    • 6 Neue Mittelschulen
    • 1.725 Schülerinnen und Schüler (Stand 2018)
    • 350 Kinder und Jugendliche in den ersten Klassen
  • Sonstige Schulen:
    • 13 weitere Schulen (vom Poly über die AHS und Fachschulen bis hin zu den BHS)
  • Im abgelaufenen Schuljahr waren das insgesamt 10.727 Schülerinnen und Schüler in allen Schulformen zusammen.
  • Dazu kommen noch 3 universitäre Einrichtungen (FH, Ferdinand Porsche-FernFH und die Militärakademie).

Zurück