Happy End für Gänse aus der Schmuckerau

Tiere haben auf einem Gnadenhof neues Zuhause gefunden

Für die Gänse vom Teich in der Wiener Neustädter Schmuckerau gibt es ein Happy End. Nach dem tragischen Tod des Höckergans-Weibchen in der Vorwoche wurden die Tiere nun zu einem Gnadenhof im Burgenland gebracht, wo sie an einem wunderschönen Teich ein neues Zuhause gefunden haben.

Die „Gänse-Chronologie“

  • Am Teich in der Schmuckerau lebten seit einigen Jahren Gänse, darunter eine bei Spaziergängern besonders beliebte Höckergans-Familie, die erst vor Kurzem Junge bekommen hat.
  • Am Donnerstag der Vorwoche wurde die Gänsemutter tot aufgefunden – den Spuren nach zu schließen wurde sie von einem Hund gerissen. In der Folge wurde auch ein totes Küken, sowie eine verletzte Hausgans gefunden.
  • Seither patrouillierte der Ordnungsdienst der Stadt regelmäßig in der Schmuckerau, um die verbliebenen Gänse zu schützen. Gleichzeitig wurde seitens der Amtstierärzte des Magistrats und der BH Wiener Neustadt nach einer Lösung für die Tiere gesucht.
  • Am Wochenende gab es nun das Happy End für die Gänse der Schmuckerau. Alle Tiere wurden zu einem Gnadenhof ins Burgenland gebracht, wo auch ein wunderschöner Teich als Lebensraum zur Verfügung steht.

Zurück

Magistrat

Hauptplatz 1-3
2700 Wiener Neustadt

Wichtige Telefonnummern

Gesundheitsamt: +43 / 2622 / 373-743
Kindergärten: +43 / 2622 / 373-238
Schulen: +43 / 2622 / 373-235
Sozialservice: +43 / 2622 / 373-720
Volkshochschule: +43 / 2622 / 373-923/-924
Abfallwirtschaft: +43 / 2622 / 373-660
Kinder- und Jugendhilfe: +43 / 2622 / 373-705
Kultur und Tickets: +43 / 2622 / 373-311
Bürgerservicestelle: +43 / 2622 / 373-190/-191/-192/-193/-194/-198
Telefonzentrale/Vermittlung: +43 / 2622 / 373-0