Innenminister Karl Nehammer zu Besuch in Wiener Neustadt

Übersiedlung der Polizeiinspektion Josefstadt fix!

Bundesminister für Inneres der Republik Österreich, Karl Nehammer, war zu Gast in Wiener Neustadt. Gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Schneeberger besuchte er die Polizeiinspektion Josefstadt – auf dessen Initiative wird diese noch heuer von der Wiener Straße in die Pottendorfer Straße übersiedeln.

Alexander Kriegler, Innenminister Karl Nehammer, Bürgermeister Klaus Schneeberger, Stadtpolizeikommandant Manfred Fries und Bauherr Vitaly Kryvoruchko vor dem neuen Gebäude in der Pottendorfer Straße.

„Die Sicherheitsoffensive der Bundesregierung sieht neben zusätzlichen 4.300 Polizistinnen und Polizisten auch nachhaltige Maßnahmen im Bereich der Infrastruktur vor. Eine effektive und im Dienst der Bürgerinnen und Bürger tätige Polizei muss auch über moderne und zeitgemäße Ausstattung verfügen. Die Polizeiinspektion Josefstadt wird daher im Verlaufe dieses Jahres an einen neuen Standort verlegt. Die bisherige Unterbringungssituation ist nicht mehr zeitgemäß und muss daher den Erfordernissen der Bürgerinnen und Bürger, aber auch den dort tätigen Polizistinnen und Polizisten angepasst werden“, so Innenminister Karl Nehammer.

„Wiener Neustadt ist aufgrund der Urbanität und der besonderen Herausforderungen als Verkehrskontenpunkt im südlichen Niederösterreich in der Frage der Sicherheit besonders gefordert“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger, „die Ausstattung der Exekutive ist dabei ganz wesentlich für den Erfolg bei der Bekämpfung der Kriminalität. Mein Dank gilt Innenminister Karl Nehammer, dass die Polizeiinspektion Josefstadt nun adäquate Räumlichkeiten erhält, um den Dienstbetrieb so gestalten zu können, wie es den heutigen Anforderungen entspricht. Nach wenigen Tagen im Amt zeigt der neue Innenminister, dass es wieder eine gemeinsame Basis gibt, auf der die Stadt Wiener Neustadt und das Innenministerium zusammenarbeiten werden.“

Konkret befinden sich die neuen Räumlichkeiten für die Polizeiinspektion in einem gerade entstehenden Wohnkomplex von „greenpoint“. In der Pottendorfer Straße 62, im ehemaligen Betten Reiter-Gebäude, werden 84 Wohnungen sowie Gewerbeflächen mit einer Gesamtfläche von 3.000 Quadratmetern errichtet. Die Polizeiinspektion rückt damit zentraler ins Viertel Josefstadt und näher an die Menschen als am bisherigen Standort in der Wiener Straße – befinden sich doch gerade im sogenannten ‚Kriegsspital‘ an der Pottendorfer Straße zahlreiche Wohnbauten, die ‘Neue Heimat‘ errichtet zudem bekanntlich in den nächsten Jahren zusätzliche 100 Wohneinheiten samt BILLA-Filiale und Kindergarten.

Der Dienstbetrieb an der neuen Dienststelle wird voraussichtlich im Herbst 2020 aufgenommen werden können.

Bürgermeister Klaus Schneeberger und Innenminister Karl Nehammer im Gespräch mit Alexander Kriegler von der Polizeiinspektion Josefstadt sowie Stadtpolizeikommandant Manfred Fries.

Zurück