Maximilian-Jahr 2019

500. Todestag des Kaisers – reichhaltiges Kulturprogramm kommt!

Der Todestag von Kaiser Maximilian I. jährt sich 2019 zum 500. Mal. Aus diesem Anlass hat die Stadt Wiener Neustadt, deren Geschichte untrennbar mit Leben und Wirken des „letzten Ritters“ verbunden ist, gemeinsam mit Partnern ein reichhaltiges kulturhistorisches Jahres-Programm auf die Beine gestellt.

Kulturstadtrat Franz Piribauer, Eveline Klein (Fachverantwortliche Kultur), Bürgermeister Klaus Schneeberger und Florian Scherz

Das Programm des „Maximilian-Jahres“ hat einige ganz besondere Highlights zu bieten – so wird der neue Altarraum mit dem Grabmal von Kaiser Maximilian I. in der St. Georgs-Kathedrale präsentiert und der neu gestaltete Altar geweiht. Ebenfalls in der St. Georgs-Kathedrale erfolgt die Uraufführung eines Requiems für Kaiser Maximilian I. Im Zuge der Landesausstellung widmet sich die Militärakademie, die Kooperationspartner der Landesausstellung ist, in einer eigenen Ausstellung Leben und Wirken Maximilians. Ab 11. Mai läuft im „Theater im Neukloster“ das Musical „Maximilian – ein wahrer Ritter“. Abgerundet werden die Veranstaltungen mit einem „Kaiserfest“ am Areal der Militärakademie, „Kultur in der Burg“ sowie speziellen Angeboten für Kinder.

Der Programmfolder zum Download

Programmfolder "Maximilian-Jahr 2019" (5,1 mb)

Stimmen zum "Maximilian-Jahr 2019"

  • Bürgermeister Klaus Schneeberger: "Die Spuren der Geschichte sind in unserer ehemaligen Residenzstadt vielerorts erlebbar. Kaiser Maximilian I. vertritt mit Sicherheit all jene Persönlichkeiten, die einen besonderen Anteil an dieser Historie tragen. Es ist mir ein Anliegen, diese Zeit im Rahmen des ‚Maximilian-Jahres‘ aufleben zu lassen und die Möglichkeit zu bieten, unsere Vergangenheit näher kennenzulernen. Dass dies mit dem Jahr der NÖ Landesausstellung zusammentrifft, macht das Jubiläum noch viel bedeutsamer. In diesem Sinne wünsche ich viele interessante Stunden mit Kaiser Maximilian und der Geschichte Wiener Neustadts."
  • Kulturstadtrat Franz Piribauer: "Unsere urbane Stadt verfügt über eine Vielzahl an historischen Schätzen und eine bewegte Geschichte, welche wir in neuem Glanz erstrahlen lassen wollen. Kaiser Maximilian I. hat Wiener Neustadt geprägt und tut dies auf seine Weise auch heute noch. Ihm anlässlich des besonderen Jubiläums einen Schwerpunkt zu widmen, sehe ich nicht nur als unsere Pflicht, sondern als schöne Möglichkeit, dieses aufregende Kapitel unserer Stadt nachzuempfinden und neu zu erleben. Kaiser Maximilian ist für Wiener Neustadt sowohl kulturell als auch touristisch von unschätzbarem Wert, hat er seine Spuren doch in ganz Europa hinterlassen."
  • Florian Scherz, der mit dem „Theater im Neukloster“ ein extra geschriebenes „Maximilian-Musical“ beisteuert: "Gutes Musiktheater lebt letztlich auch von den beeindruckenden Protagonisten. Was liegt daher näher, als eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten der Wiener Neustädter Geschichte anlässlich ihres 500. Todestages in den Mittelpunkt eines Musicals zu stellen. Das ‚Theater im Neukloster‘ und sein gesamtes Ensemble freuen sich schon sehr auf die Umsetzung und hoffen auf große Resonanz der Bevölkerung."

Zurück