Ein perfekter Tag bei der Landesausstellung

Wiener Neustadt erleben und genießen

Ist die Landesausstellung auch für Wiener Neustädter interessant? Und wie könnte so ein perfekter Tag rund um Kasematten und Museum St. Peter an der Sperr ausschauen? Annika und Manuel zeigen es vor und wir haben sie begleitet!

Annika und Manuel starten im Hilton in den perfekten Tag bei der Landesausstellung

„Ein perfekter Tag bei der Niederösterreichischen Landesausstellung": Das war der Preis, den die Stadt Wiener Neustadt zum Start der NÖLA via Facebook verlost hat. Als glückliche Gewinnerin wurde Annika Zweidick gezogen, die den Gewinn jetzt mit ihrem Freund Manuel eingelöst hat. Und so hat eine Wiener Neustädterin ihre Stadt völlig neu entdeckt und auch noch einen Wiener dafür begeistern können …

Begonnen hat der Tag im „Hilton Garden Inn“ mit einem Sektfrühstück. Und schon hier war die Begeisterung groß: „Das Hotel ist wirklich eine Aufwertung und das Frühstücks-Buffet ist toll. Der Durchgang von der Bahngasse in den Stadtpark ist jetzt viel offener und freundlicher“, so Annika. Nach einem kleinen Spaziergang vom Hotel in Richtung Bastei hat dann Mag. Eveline Klein die Führung übernommen. Die Leiterin des Museums St. Peter an der Sperr hat die Gewinner persönlich durch die Kasematten und „ihr“ Museum geführt.

Mit Museums-Chefin Eveline Klein vor den Kasematten und der Bastei im Stadtpark

Und wie erlebt man nun eine Landesausstellung in der eigenen Stadt? „Es war wirklich toll! Besonders die Geschichten rund um die Befestigungsanlage und die Kasematten waren interessant. Ich wusste schon einiges über die Stadt, aber ich habe hier sehr viel neues erfahren. Die Ausstellung im Museum ist optisch toll aufbereitet und die interaktive Gestaltung ist wirklich gelungen", erzählt Annika nach den Führungen.

Die Geschichte der Stadt wird in den Kasematten erlebbar

Zwischen dem Besuch der Kasematten und dem Museum St. Peter an der Sperr waren Annika und Manuel zum Mittagessen eingeladen. Und zwar von Piri Weiss ins neue „Reef & Beef“ am Marienmarkt. Bei strahlendem Sonnenschein im Gastgarten gab's Maibock und Dorade – „sensationell gute Küche“, so die Gewinner. „Und man kann hier richtig gemütlich sitzen."

Gemeinsam erleben und staunen

Und was sagen die beiden am Ende des Tages? „Ich bin wirklich sehr positiv beeindruckt und stolz auf meine Stadt“, so Annikas Fazit. „Es war der perfekte Wiener Neustadt-Tag." Und Manuel? Wie sagt der Wiener dazu? „Die Geschichte der Stadt ist sehr interessant und auch wie sich die Stadt heute präsentiert ist toll. Wiener Neustadt war bis jetzt für mich einfach nur mein Arbeitsplatz, das hat sich nach dieser Tour auf jeden Fall geändert."

Zurück