Polizei wird mit zusätzlichen DEFI ausgestattet

Stadt schafft zwei lebensrettende Geräte für jede Polizeiinspektion an

Bürgermeister Klaus Schneeberger und Innenminister Karl Nehammer setzen einen DEFI-Schwerpunkt für die Wiener Neustädter Polizei. Die Stadt schafft für jede der drei Polizeiinspektionen zwei DEFI an, die ab sofort in den Streifenwagen mit dabei sein werden.

Innenminister Karl Nehammer und Bürgermeister Klaus Schneeberger beim gemeinsamen Besuch in der PI Josefstadt

Defibrillatoren (DEFI) in Streifenwagen haben sich bewährt – wie das jüngste Beispiel einer Lebensrettung Ende Dezember in Wien zeigt. Durch das rasche und konsequente Handeln von zwei Wiener Polizisten konnte einem 64-jährigen Wiener nach einem Herz-Kreislaufstillstand das Leben gerettet werden. Bürgermeister Klaus Schneeberger und Innenminister Karl Nehammer setzen deshalb nun einen DEFI-Schwerpunkt für die Wiener Neustädter Polizei. Die Stadt schafft für jede der drei Polizeiinspektionen zwei DEFI an, die ab sofort in den Streifenwagen mit dabei sein werden.

„Polizeiarbeit hat so viele Facetten und ist vor allem geprägt durch Situationen, die unvorhersehbar eintreten. Ein Defibrillator gibt den Polizistinnen und Polizisten auch bei einem Herz-Kreislaufstillstand die Möglichkeit rasch tätig zu werden, ohne wertvolle Zeit zu verlieren“, so Innenminister Karl Nehammer.

Bürgermeister Klaus Schneeberger zu der DEFI-Aktion: „Beim Antrittsbesuch des neuen Innenministers Karl Nehammer in Wiener Neustadt haben wir über verschiedene Möglichkeiten der Kooperation im Sinne der Menschen, der Stadt und der Polizei gesprochen – unter anderem auch über den Einsatz von DEFI in den Streifenwagen. Ich habe umgehend zugesagt, dass sich die Stadt hier beteiligen und insgesamt sechs dieser lebensrettenden Geräte für die Polizei ankaufen wird.“

Seit 2017 werden Defibrillatoren auf Polizeidienststellen installiert. Die Mitnahme in jedem Streifenwagen ermöglicht es der Polizei, noch effizienter Erste Hilfe zu leisten. Im Bereich der Landespolizeidirektion Wien kamen die Defibrillatoren in den Streifenwagen bereits hunderte Male zum Einsatz.

Zurück