Stadtgalerie in der Herzog Leopold-Straße eröffnet

29 bedeutende Künstler stellen aus

In der Herzog Leopold-Straße 21 eröffnete die erste Stadtgalerie Wiener Neustadts. 29 wichtige, zumeist international bedeutende österreichische Künstlerinnen und Künstler aus dem Freundeskreis von Prof. Gotthard Fellerer zeigen dort  jeweils ein ausgesuchtes Werk.

Kulturstadtrat Franz Piribauer, Künstler und Initiator Prof. Gotthard Fellerer und Bürgermeister Klaus Schneeberger

„Die alte Kaiser- und bedeutende Industriestadt Wiener Neustadt war stets nicht nur ein Verkehrs- sondern auch ein Kulturknotenpunkt. Die kulturelle Bedeutung Wiener Neustadts strahlte bereits in der Vergangenheit weit über die Grenzen der Stadt hinaus, bis heute ist die Stadt Begegnungsort sowie Heimatstadt erstklassiger Künstlerinnen und Künstler“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer, „mit der Stadtgalerie wollen wir nun neue, nachhaltige Akzente in diesem Bereich setzen und gleichzeitig einen weiteren Schritt zur Attraktivierung der Innenstadt unternehmen. Unser Dank gilt hierbei vor allem Prof. Gotthard Fellerer, dessen Idee die Stadtgalerie war und der sich in einer Privatinitiative bereit erklärte, diese zumindest bis Jahresende zu installieren.“

In Zusammenarbeit mit der Stadt Wiener Neustadt, dem Österreichischen Kulturzentrum, dem NÖ Kulturforum und dem Freundeskreis Kunstverein Süd Ost konnte die Stadtgalerie in kürzester Zeit fertiggestellt werden und zeichnet sich durch hohes künstlerisches Niveau aus. „Der Altersbogen der beteiligten Künstlerinnen und Künstler spannt sich von etwa 40 bis 96 Jahre. Gemeinsam ist ihnen nur die hohe Qualität ihrer Arbeiten. Erfreulich ist es, dass sie die alte Stadt als kulturellen Begegnungsort schätzen und zumindest sieben von ihnen aus dem mittelbaren Raum Wiener Neustadt stammen. Durch enge, jenseits aller ideologischen Grenzen funktionierende freundschaftliche Zusammenarbeit, gelang es den Verantwortlichen dieser alten Stadt, deren historischer Stadtkern einmalig ist, sich neu zu positionieren, um diese wieder zum Erblühen zu bringen“, so Initiator Prof. Gotthard Fellerer zum Projekt.

Die laufende Ausstellung ist bis 29. Juni jeweils Dienstag bis Freitag, von 16 bis 19 Uhr, sowie samstags, sonntags und feiertags, von 10 bis 18 Uhr,  zu sehen.

Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler

Friedrich Bastl, Johann Berger, Michael Bottig, Karl Brandstätter, Michael Csokay, Walter Csuvala, Christine Eberl, Fria Elfen, Gotthard Fellerer, Ulrich Gansert, Robert Hammerstiel, Hermann Härtel, Hubert Hochwarter, Florian Jakowitsch, Franz Kaindl, Talos Kedl, Bernhard Kratzig, Sepp Laubner, Franz Part, Herbert Pasiecznyk, Martina Pippal, Jolanda Richter, Nina Ripbauer, Elisabeth v. Samsonow, Sigi Schenk, Linde Waber, Wolfgang Walkensteiner, Rudolf Weisgrab, Herwig Zens.

Weitere Ausstellung der Stadtgalerie

Bis Dezember folgen dann noch drei weitere Ausstellungen in der Stadtgalerie:

  • Juli bis 17. August: FRANZ PART ZU MARCEL DUCHAMP
  • August bis 19. Oktober: FRIEDRICH BASTL
  • 22. Oktober bis 1. Dezember: GOTTHARD FELLERER

Zurück