Wichtige Beschlüsse in den Gremien

Straßenbauprogramm, Sanierung der „Spinnerin am Kreuz“, Schul- und Kindergartenbau, sowie „Kinderspielplatz-Offensive“

Ungeachtet der Corona-Pandemie werden in den nächsten Wochen wichtige Zukunftsprojekte in den politischen Gremien auf Schiene gebracht bzw. weitergeführt. Am 14. April erfolgt eine telefonische Abklärung mit den Mitgliedern der einzelnen Ausschüssen, am 20. April folgen der Stadtsenat und der Gemeinderat.  

Auf den Tagesordnungen stehen dabei unter anderem folgende Punkte:

  1. Straßenbauprogramm 2020

Für alle straßenbaulichen Arbeiten im Jahr 2020 (Neubauten, Sanierungen, Wiederherstellungen, etc.) werden im Rahmen des Straßenbauprogramms die Leistungen vergeben. Die veranschlagte Auftragssumme beträgt rund 990.000,- Euro.

  1. Sanierungsarbeiten „Spinnerin am Kreuz“

Für die Restaurierung der gotischen Wegsäule „Spinnerin am Kreuz“ im Walther von der Vogelweide-Park wird ein Betrag von maximal 300.000,- Euro genehmigt. Dies inkludiert auch eine fachliche Begleitung des gesamten Projekts.

  1. Erweiterung VS Hans Barwitzius und Franz Michael Bendek-Kindergarten

Für die Erweiterungen der VS Hans Barwitzius und des Franz Michael Bendek-Kindergartens in der Breitenauer Siedlung wird die Vergabe der Arbeiten und Leistungen beschlossen. Beim Kindergarten (Errichtung einer 4-gruppigen Tagesbetreuungseinrichtung) werden Gesamtkosten von rund 2,3 Millionen Euro veranschlagt. Bei der Volksschule (de facto Verdoppelung der Räumlichkeiten für bis zu 16 Klassen) belaufen sich die Gesamtkosten auf rund 4,8 Millionen Euro. Beide Gebäude werden auch als „EU-Green Building“ (u.a. Photovoltaik-Anlagen) ausgeführt.

  1. „Kinderspielplatz-Offensive 2020“

Im Dezember 2019 beschloss der Gemeinderat die Umsetzung einer „Kinderspielplatz-Offensive 2020“. Diese Spielplatzoffensive umfasst den Neuankauf, den Ersatz und die Erweiterung von diversen Spielgeräten. In der Josefstadt, der Schmuckerau und der Heideansiedlung sollen neue Spielplätze entstehen. Zusätzlich werden bei einigen bestehenden Spielplätzen im gesamten Stadtgebiet Geräte ausgetauscht und modernisiert. Nunmehr erfolgt der Beschluss zum Ankauf der Spielgeräte im Ausmaß von insgesamt rund 70.000,- Euro.

  1. „Erste halbe Stunde“ gratis bei „nextbike“

Auch in diesem Jahr wird beim Radverleihsystem „nextbike“ die Aktion „erste halbe Stunde gratis“ durchgeführt. Die Stadt Wiener Neustadt unterstützt diese Aktion für die Sommersaison 2020 und die Wintersaison 2020/21 mit insgesamt rund 14.000,- Euro.

Alle genannten Beträge sind inklusive Umsatzsteuer.

Zurück