Wiener Neustadt bekommt neue Weihnachtsbeleuchtung

Zahlreiche Neuerungen im Advent in der Innenstadt

Bürgermeister Klaus Schneeberger päsentierte gemeinsam mit Judith Hönig, der Obfrau des Unternehmervereins „VEREINt“, Eckpunkte des diesjährigen innerstädtischen vorweihnachtlichen Programms. Ganz neu sind in diesem Jahr zusätzliche Elemente der Weihnachtsbeleuchtung mit einer großen Selfie-Kugel am Hauptplatz.

Bürgermeister Klaus Schneeberger und Judith Hönig mit der riesigen Weihnachtskugel vor der Mariensäule

„Wir wollten für Wiener Neustadt etwas Außergewöhnliches schaffen, und ich bin überzeugt, das ist uns mit den neuen Teilen der Weihnachtsbeleuchtung auch gelungen. So wird die Innenstadt in ein neues Lichtermeer tauchen, das für die richtige Einkaufs- und Adventstimmung sorgt. Die Kugel ist natürlich das absolute Highlight und soll die Gäste motivieren, Selfie-Grüße aus der Wiener Neustädter Innenstadt zu schicken. Über die Weihnachtsbeleuchtung hinaus setzen wir aber auch beim Programm des ‚Zauber im Advent‘ und durch die Gratis-Aktion der Stadtbuslinien neue Akzente in der heurigen Vorweihnachtszeit. Ich lade schon jetzt alle ein, sich das alles anzusehen“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Unternehmervereinsobfrau Judith Hönig zu den Neuerungen: „Wir waren und sind ein starker Partner der Stadt, wenn es um die Weiterentwicklung der Innenstadt geht. Deswegen war es für uns auch selbstverständlich, bei der neuen Weihnachtsbeleuchtung ebenfalls zu kooperieren, um das möglich zu machen. Wir werden als Unternehmerinnen und Unternehmer ebenfalls einige Aktionen im Advent durchführen und wollen unsere Kunden damit in der schönsten Zeit des Jahres empfangen.“

Zur neuen Weihnachtsbeleuchtung

  • Die Stadt hat neue Elemente um rund 80.000,- Euro angeschafft, der Unternehmerverein übernimmt die Lagerung und Wartung.
  • Folgende Elemente sind neu:
    • Selfie-Kugel auf dem Hauptplatz (gegenüber Rathaus beim Christbaum) – rund 3,5 Meter im Durchmesser
    • Baumbeleuchtungen in der Schul- und Rosengasse
    • Straßenüberspannungen in der Bahn-, Böheim-, Herren-, Dom- und Ungargasse
    • Laternenmotive am Domplatz, in der Singer- und Reyergasse, an der Stadtmauer bei St. Peter sowie in der Wiener Straße
    • Neue Inszenierung des Marienmarktes – Marktstände, Sternenhimmel, Mariensäule
    • Beleuchtung des „Hypo-Brunnens“ in der Wiener Straße/Adlergasse

Zum „Zauber im Advent“

  • 22. November bis 24. Dezember (danach bis zum Jahreswechsel Silvestermarkt)
  • Feierliche Erleuchtung des Christbaums am Mittwoch, dem 20. November, um 18 Uhr – Baum ist eine Spende der Stadt St. Pölten und Bürgermeister Mathias Stadler (wird bei der Erleuchtung anwesend sein)
  • Öffnungszeiten:
    • Aussteller: Mo bis Sa 10-19 Uhr, So 14-19 Uhr, Heiliger Abend: 10-14 Uhr
    • Gastronomie: Mo bis Do 11-20 Uhr, Fr und Sa 10-23 Uhr, So 14-20 Uhr, Heiliger Abend: 10-14 Uhr
    • Christbaumverkauf Fam. Almbauer (Pöllau): Verkauf von 10.-23. Dezember, täglich von 9-18 Uhr
  • NEU: Nachtwächterführungen
    • an jedem Adventsamstag, 17 Uhr, Treffpunkt: Altes Rathaus, Dauer: 60 Minuten
    • Kosten: 11,- Euro (Kinder: 5,- Euro) – Karten beim „Infopoint Altes Rathaus“
  • NEU: Kripperlschauen in der Innenstadt
    • Krippenausstellung in vielen Geschäften der Innenstadt
    • kombiniert mit einem Schätzspiel, bei dem es Einkaufsgutscheine zu gewinnen gibt
  • Live-Musik
    • jeden Freitag (19 Uhr), Samstag (19 Uhr) und Sonntag (16 Uhr)
    • dazu am Heiligen Abend um 11 Uhr
  • Wiener Neustädter Kinder-Advent
    • Eislaufplatz mit Schnupperkursen an den Advent-Sonntagen um 15 Uhr
    • Kinder-Karussell
    • Christkindls Weihnachtswerkstatt
      • an den Adventwochenenden, 14 bis 18 Uhr, im Hotel Zentral
    • Engerl-Postamt
      • Briefe ans Christkind, an den Adventwochenenden, 15 bis 17 Uhr, Hotel Zentral
    • Kasperl-Theater und Mitmach-Show
      • jeden Mittwoch, um 17 Uhr
    • Ponyreiten und Kutschenfahrten
      • jeden Sonntag, 14 bis 17 Uhr
    • Foto mit dem Wiener Neustädter Christkind
      • November, 7. Dezember, 14. Dezember
      • 17 Uhr, vor dem Christbaum
    • Besuch vom Nikolaus
      • Dezember, 17 Uhr
    • Weihnachtlicher Sammel(s)pass
      • ab dem dritten Besuch beim „Kinder-Advent“ gibt’s ein Geschenk!

Zusätzlich zum „Zauber im Advent“ auf dem Hauptplatz findet auch in diesem Jahr wieder der „Advent am Dom“ statt – und zwar vom 13. bis 15. Dezember direkt vor dem Dom.

Aktionen beim öffentlichen Verkehr und Parken

Bürgermeister Klaus Schneeberger präsentierte zusätzlich die diesjährigen Aktionen der Stadt bezüglich innerstädtischen Verkehrs im Advent.

  • Kostenlose Stadtbuslinien: An den vier Adventsamstagen fahren die innerstädtischen Linien des Verkehrsbetrieb gratis. Diese neue Maßnahme soll sowohl die Innenstadt unterstützen, als auch ein weiterer Schritt in der Umwelt- und Klimapolitik der Stadt sein.
  • Gratis-Parken in den drei Garagen: An den vier Adventsamstagen wird in der Theater, Hauptplatz und Stadtpark Garage keine Parkgebühr verrechnet.
  • Parkaktion in der Kurzparkzone: Von 20. November bis 31. Dezember gibt es wieder eine halbe Stunde Kurzparkzeit an der Oberfläche in der gesamten Innenstadt geschenkt, wenn man mindestens für eine halbe Stunde bezahlt.

Zurück