„Wiener Neustadt ist bereit!“

Bürgermeister Klaus Schneeberger und Partnerorganisationen haben Vorbereitungen zu „Ausreisetests“ abgeschlossen!

„Wiener Neustadt ist bereit!“ Mit diesen Worten kommentierte Bürgermeister Klaus Schneeberger den Status Quo der Vorbereitungen für die sogenannten „Ausreisetests“ im Rahmen einer Pressekonferenz gemeinsam mit den Partnerorganisationen.

Pressekonferenz des Bürgermeisters mit Bundesheer, Rotem Kreuz, Polizei und Fachhochschule im Teststandort "Carnaby"

Diese sind aufgrund eines Erlasses des Gesundheitsministeriums für das Verlassen des Stadtgebietes von Wiener Neustadt aufgrund einer 7-Tages-Inzidenz höher als 400 von der Stadt Wiener Neustadt verordnet worden (Stand heute in Wiener Neustadt: 541). Die massiv ausgebauten Teststandorte nehmen heute, Donnerstag, und morgen, Freitag, ihren Betrieb auf. Die Kontrollen der Polizei starten am Samstag im Vollbetrieb.

„Der Ausbau unserer Testkapazitäten auf rund 15.000 Tests pro Tag waren eine wahre ‚Mammut-Aufgabe‘, die wir ohne Unterstützung unserer Partner nicht zu Wege gebracht hätten. Nun können wir aber sagen: ‚Wiener Neustadt ist bereit!‘ Die Stadt hat bereits in den letzten Monaten eine Vielzahl von Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie ergriffen und wird nunmehr auch die Voraussetzungen dieses Erlasses des Gesundheitsministeriums erfüllen. Unser erstes Ziel war es, die Vorbereitungen so rasch als möglich umzusetzen, das haben wir geschafft. Unser nächstes Ziel ist es, mit diesen Maßnahmen die Inzidenz wieder unter 400 zu bringen, was sicher sehr schwierig wird. Sollten diese Schritte dafür nicht ausreichen, dann kann und muss die logische Konsequenz des Bundes sein, uns ausreichend Impfstoff für eine Durchimpfung zur Verfügung zu stellen. Denn das ist der wahre ‚Game Changer‘ im Kampf gegen die Pandemie. Die infrastrukturellen Voraussetzungen haben wir mit dem Aufbau unserer Impfstraße ebenfalls bereits geschaffen. Auch hier gilt: ‚Wiener Neustadt ist bereit!‘“, so der Bürgermeister zur aktuellen Lage.

Alle Teststandorte im Detail

Permanente COVID 19-Tests:

  • Arena Nova (Rudolf Diesel-Straße 30): ab Donnerstag (11.3.) täglich 7 bis 20 Uhr
  • Kasematten (Bahngasse 27/Stadtpark): ab Donnerstag (11.3.) täglich 7 bis 20 Uhr
  • „Carnaby“ (Zehnergürtel/Luchspergergasse): ab Freitag (12.3.) täglich 7 bis 20 Uhr

Mobile Teststandorte:

  • Neudörfler Straße („Park & Ride“ hinter OMV-Tankstelle): ab Freitag (12.3.) täglich 7 bis 20 Uhr
  • Parkplatz Zollamt (Neunkirchner Straße): ab Freitag (12.3.) täglich 7 bis 20 Uhr
  • Parkplatz Einkaufszentrum „Nord“ (Wiener Straße): ab Freitag (12.3.) täglich 7 bis 20 Uhr
  • Puchberger Straße/Straßenmeisterei (zusätzlich zu bestehender PCR-Teststation): ab Freitag (12.3.) täglich 7 bis 20 Uhr
  • Hauptbahnhof (vor dem Haupteingang): ab Freitag (12.3.) täglich 7 bis 20 Uhr
  • Sonstige Standorte:
  • Apotheken (jeweils zu deren Öffnungszeiten):
  • Apotheke Civitas Nova (Prof.-Dr.-Stephan-Koren-Straße 8a)
  • Zehnergürtel-Apotheke (Roseggergasse 55)
  • Merkur-Apotheke (Stadionstraße 6-12)
  • Bahnhof-Apotheke (Zehnergasse 4)
  • Fischapark Apotheke (Zehnergürtel 12-24)
  • Alte Kronen-Apotheke (Hauptplatz 13)
  • Apotheke zum Hl. Leopold (Ungargasse 26)

 

Weitere Infos: www.wiener-neustadt.at/covidtest

 

Unterstützungsleistungen der Partnerorganisationen

  • Österreichisches Bundesheer
    • derzeit 213 Soldatinnen und Soldaten zur Unterstützung der Teststraßen im Einsatz.
    • davon 186 aus dem Waldviertel, Rest von der Theresianischen Militärakademie
    • alle Soldatinnen und Soldaten bei den Teststraßen
    • Soldaten als Helfer zur Unterstützung der Wiener Neustädter Bevölkerung, tragen auch keine Waffen
    • alle Soldaten sind in Wiener Neustadt untergebracht, 100 in der MilAk und 80 im Bereich rund um die Arena Nova (z.B. Studentenwohnheim)

 

  • Rotes Kreuz
    • Personal:
      • pro Tag 15 Tester des Roten Kreuzes vor Ort
      • rund 70% ehrenamtliches Personal
    • Standorte:
      • fünf mobile Standorte an den Stadtausfahrten
      • Standort Zehnergürtel (ehem. Carnaby)
    • Anzahl Testungen/mobile Standorte:
      • bis inklusive Dienstag, 9. März: 8.505 Tests

 

  • Fachhochschule Wiener Neustadt
    • seit Beginn der Pandemie unterstützend tätig
    • Studierende bei Hotline 1450 mitgearbeitet
    • Testerinnen und Tester der Fakultät Gesundheit bei Massentests und permanenten Tests – seit Mitte Dezember im Einsatz
    • Infrastruktur
      • City Campus als Teststandort
      • Zentrifuge zur Auswertung von Tests
      • Laptops, Computer und anderes Equipment für Standorte
    • aktuell nach Ausweitung der Tests: bis zu 100 Studierende ab dieser Woche

 

  • Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt
    • Untersützung bei allen Logistik-Leistungen rund um die Testungen
    • Transporte des Testmaterials, Schutzausrüstungen, etc.
    • gemeinsam mit dem Landesfeuerwehrkommando NÖ

 

  • Polizei
    • viele tägliche Kontrollen der häuslichen Quarantäne (bei mehreren hundert Betroffenen!!)
    • Schwerpunktsetzungen bei Einkaufszentren, Gastrobetrieben, Friseuren, in der Innenstadt und am Bahnhof
    • polizeiliche Schwerpunktaktionen mehrmals pro Monat gemeinsam mit der Gesundheitsbehörde seit mehreren Monaten
    • Bewältigung von einschlägigen Corona-Demonstrationen in regelmäßigen Intervallen
    • ab Samstag: temporäre Ausreise-Schwerpunkt-Kontrollen – personelle Unterstützung aus dem Industrieviertel

 

 

Leistungen der Stadt Wiener Neustadt im Rahmen der Vorbereitung auf die „Ausreisetests“ (eine Auswahl)

  • Wirtschaftshof – insgesamt 30 Mann, 257 Stunden
    • Organisation und Aufstellen der mobilen Teststationen gemeinsam mit Feuerwehr und Rotem Kreuz
    • Transport Equipment von Arena Nova zu Carnaby plus Montage, Organisation inkl. Aufstellung innerhalb von 2 Tagen, Materiallieferung für Carnaby innerhalb von 2 Tagen
    • Elektrikerarbeiten (Kabelverlegungen, Errichtung provisorischer Stromanschlüsse) für Zollamt, EKZ Nord, Neudörfler Straße
    • Verkehrstechnische Maßnahmen plus Absperrung für Notstromaggregate
    • Montage Kälteschutzwände bei mobilen Teststationen
  • Abwasserbeseitigung für die mobilen Teststandorte
  • Abfallwirtschaft – Müll-Entsorgung an allen Standorten (inkl. medizinischem Sondermüll!)
  • IT-Abteilung
    • Organisation von 30 zusätzlichen Notebooks und PCs, 35 Smartphones, Barcode-Scanner, etc. für die Teststraßen
    • Netzwerkverkabelungen an allen Standorten plus Internet-Anbindungen aufbauen
    • Schulungen und Monitoring
    • Arbeitsaufwand: 10 Mann-Tage
  • Telefonie
    • seit Monaten massiver Mehraufwand in der Telefonzentrale – seit Beginn des Jahres täglich 1.400 Anrufe (ansonsten rund 1.000)
    • seit Anfang dieser Woche 2.100 Anrufe täglich – und das trotz neuer Hotline über Callcenter – weil viele noch nicht durchwählen
    • Callcenter-Bilanz:
      • Dienstag: 677 Anrufe
      • Mittwoch: 988 Anrufe
  • Kommunikation
    • Beschilderung/Wegweiser für alle Teststandorte
    • 16-Bogen-Plakate an den Stadt-Ausfahrten
    • Anfrage-Beantwortungen über Facebook, Email, etc.
    • zusätzliches Info-Angebot auf der Stadt-Homepage und den sozialen Medien
    • Medienbetreuung (Interviews, Telefonate, etc.)
  • Mehraufwand natürlich auch im Gesundheitsamt

 

Bürgermeister Klaus Schneeberger abschließend: „Wir haben gemeinsam alles dafür getan, dass wir den Erlass des Bundes bestmöglich umsetzen können. Dafür mein ausdrücklicher Dank an all unsere Partnerorganisationen. Jetzt appelliere ich an die Menschen, dieses Testangebot auch wahrzunehmen und sich an alle weiteren Vorgaben im Rahmen der Pandemie-Bekämpfung zu halten. Eine besondere Bitte geht an alle Nicht-Wiener Neustädterinnen und Nicht-Wiener Neustädter: Kommen Sie dennoch in unsere Stadt, bleiben Sie uns weiterhin als Gast erhalten und lassen Sie unsere Betriebe nicht im Stich. Ich verspreche, dass wir alles für Ihre Sicherheit und Gesundheit tun! Gemeinsam werden wir aus dieser schwierigen Situation auch wieder herauskommen!“

Zurück

Magistrat

Hauptplatz 1-3
2700 Wiener Neustadt

Wichtige Telefonnummern

Gesundheitsamt: +43 / 2622 / 373-743
Kindergärten: +43 / 2622 / 373-238
Schulen: +43 / 2622 / 373-235
Sozialservice: +43 / 2622 / 373-720
Volkshochschule: +43 / 2622 / 373-923/-924
Abfallwirtschaft: +43 / 2622 / 373-660
Kinder- und Jugendhilfe: +43 / 2622 / 373-705
Kultur und Tickets: +43 / 2622 / 373-311
Bürgerservicestelle: +43 / 2622 / 373-190/-191/-192/-193/-194/-198
Telefonzentrale/Vermittlung: +43 / 2622 / 373-0