Wiener Neustadt trauert um Fritz Angst

Ehrenbürger und Erster Vizebürgermeister a.D. im 95. Lebensjahr verstorben!

Die Stadt Wiener Neustadt trauert um Fritz Angst – der langjährige Gemeinderat, Stadtrat, Erste Vizebürgermeister und Ehrenbürger verstarb am Sonntag, 26. April, im Alter von 94 Jahren.

„Fritz Angst war eine der bedeutendsten und prägendsten politischen Persönlichkeiten Wiener Neustadts in der Zweiten Republik. Als Lehrer, Direktor und Bezirksschulinspektor hatte er maßgeblichen Anteil am Aufstieg der Stadt zur Bildungsmetropole. In seiner Zeit als Finanzstadtrat ist es ihm gelungen, 15 ausgeglichene Budgets zu erstellen und Wiener Neustadt dennoch ganz massiv weiterzuentwickeln. Für mich persönlich war Fritz Angst immer ein Vorbild an Einsatz, Engagement und Liebe zu dieser Stadt. Wir hatten über alle Parteigrenzen hinweg ein ganz hervorragendes persönliches Verhältnis. Die Stadt Wiener Neustadt wird Fritz Angst stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt nun den Hinterbliebenen“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger in einer ersten Reaktion.

Biographie

  • Geboren am 28. Februar 1926
  • Berufliche Laufbahn:
       o Insgesamt 23 Jahre Lehrer, 4 Jahre Hauptschul-Direktor und 13 Jahre Bezirksschulinspektor für Wiener Neustadt
  • Laufbahn als Mandatar:
       o 28. April 1970 bis 18. April 1990: Mitglied des Gemeinderates
       o davon ab 25. April 1975: Mitglied des Stadtsenats – Ressort: Finanzen
       o 25. Jänner 1984 bis 18. April 1990: Erster Vizebürgermeister
  • Auszeichnungen:
       o Ehrenbürger der Stadt Wiener Neustadt
       o Ehrenzeichen der Stadt Wiener Neustadt
       o Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
       o Titel „Regierungsrat“
       o Dank und Anerkennung des Landesschulrates für NÖ
       o Großes Kammerwappen

Zurück