Zukunftsranking 2019: Wiener Neustadt Sieger bei "Wirtschaft & Innovation"

Stadt ist einer der "Top 3-Aufsteiger des Jahres"!

Die „Pöchhacker Innovation Consulting GmbH“ hat die Ergebnisse ihres diesjährigen „Zukunftsranking“ der österreichischen Bezirke veröffentlicht. Diese ergeben für die Stadt Wiener Neustadt ein sehr positives Bild: Die Stadt gewinnt die Kategorie „Wirtschaft & Innovation“ und steigt in der Gesamtwertung um 30 Plätze.

Bürgermeister Klaus Schneeberger: „Was wir tagtäglich in Wiener Neustadt spüren – nämlich, dass sich die Stadt positiv entwickelt, dass es eine Aufbruchsstimmung in vielen Bereichen gibt und dass sich die Menschen bei uns einfach wohlfühlen – das wird uns nun auch von unabhängigen Expertinnen und Experten bescheinigt. Das freut uns natürlich, dass die Arbeit für die Stadt Wiener Neustadt Früchte trägt. Gleichzeitig ist es aber Ansporn, sich nicht auf dem Erreichten auszuruhen, sondern die Weiterentwicklung Wiener Neustadts mit dem gleichen Engagement wie bislang voranzutreiben. Mein Dank gilt in diesem Zusammenhang all unseren Partnerinnen und Partnern, der lokalen Wirtschaft, den Vereinen und Ehrenamtlichen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Magistrats und natürlich den Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt, ohne die diese positive Entwicklung nicht möglich wäre.“

Zum „Zukunftsranking 2019“ und den Ergebnissen

  • Die „Pöchhacker Innovation Consulting GmbH“ hat zum zweiten Mal das „Zukunftsranking der österreichischen Bezirke“ erstellt, das auf 38 fundierten Indikatoren in vier zukunftsrelevanten Bereichen (Demografie, Arbeitsmarkt, Wirtschaft & Innovation, Lebensqualität) basiert und jeweils das Niveau auf Basis der aktuell verfügbaren Daten und die Entwicklungsdynamik der Indikatoren betrachtet.
  • In der Gesamtwertung liegt wie schon im Vorjahr die Stadt Krems an der Donau ganz vorne.
  • Wiener Neustadt liegt gesamt auf Platz 31 von 94 Bezirken. Das ist ein Plus von 30 Plätzen in der Gesamtwertung.
  • Mit dieser Steigerung liegt Wiener Neustadt bei den Aufsteigern des Jahres ex aequo mit Hallein auf Platz 3.
  • In der Kategorie „Wirtschaft & Innovation“ liegt die Stadt Wiener Neustadt an der Spitze. Die Studienautoren hierzu: „Wiener Neustadt verfügt österreichweit unter allen Bezirken über die höchste Unternehmensdichte (88 aktive Wirtschaftskammermitglieder je 1.000 Einwohner in 2017), die vierthöchste Gründungsintensität (7,17 Gründungen je 1.000 Einwohner) und gemessen an der Gesamtbeschäftigung mit 51,2 % über eine Vielzahl an Erwerbstätigen im Bereich der wissensintensiven Dienstleistungen. Dazu kommen zahlreiche Beschäftigte im IKT-Sektor, deren Anzahl in den vergangenen Jahren österreichweit am drittstärksten gewachsen ist.“
  • Alle Ergebnisse im Detail: www.zukunftsranking.at

Aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zum Wirtschaftsstandort Wiener Neustadt

  • Wichtige Betriebsansiedelungen/-erweiterungen der letzten Jahre:
    + Ambulante Reha, Optimamed
    + Erweiterung Merkur City
    + Essenzen Wurth
    + ZKW
    + Hotel „Hilton Garden Inn“
    + Hrachowina bei Weinzetl
    + Umwelttechnologie Geiger
    + Standorterweiterung Schiebel
    + Etablierung ecoplus-Wirtschaftspark „Föhrenwald“
  • Arbeitsmarkt:
    + seit 2010: über 3.000 zusätzliche Arbeitsplätze in WN
    + alleine in den letzten 3 Jahren: rund 1.000 neue
    + 2017 Arbeitslosigkeit seit 2011 erstmals gesunken
  • Technologie & Forschung:
    + Eröffnung und permanente Erweiterung „MedAustron“
    + Unzählige Forschungsunternehmen im TFZ
    + Technopol mit TFZ, FOTEC, Fachhochschule
    + Schaffung hochqualifizierter, forschungsnaher Arbeitsplätze

„Abschließend lässt sich feststellen, dass unser Weg nicht nur stimmt, sondern auch bereits große Früchte trägt. Wir haben einige Etappenziele erreicht, die uns nun auch von unabhängiger Stelle bestätigt werden. Vor allem der Forschungs- und Wirtschaftsbereich war es ja auch, in dem wir ganz gezielte Maßnahmen mit unseren Partnern gesetzt haben. Jetzt gilt es, Wiener Neustadt weiter nach vorn zu bringen und zukunftsfit zu machen", blickt der Bürgermeister bereits in die Zukunft.

Zurück