Die Bürgerbeteiligung beim STEP WN2030

Neben den Experten sind die Bürgerinnen und Bürger ganz wichtige Mitwirkende beim STEPWN 2030. Ein eigenes Bürgerbeteiligungsverfahren wurde gestartet. Lesen Sie hier die zeitliche Abfolge der Maßnahmen. Die aktuellste Meldung finden Sie immer als erstes.

Erste Fokusgruppe zum Thema "Grün- und Freiräume in Wiener Neustadt"

Am 25.04.2019 fand die erste Fokusgruppe zum Thema "Grün- und Freiräume in Wiener Neustadt" im Zuge der erweiterten Bürgerbeteiligung zum Stadtentwicklungsplan STEP WN 2030 statt. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für einen konstruktiven und produktiven Abend!

Protokoll der Fokusgruppen-Sitzung

Die Bürgerbeteiligung im Zuge des STEP WN 2030 geht in die nächste Runde: FOKUSGRUPPEN (Anmeldung)

Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern bei der Erstellung des Stadtentwicklungsplans ist ein zentrales Anliegen der Stadt.

Daher wurden seitens des STEP Teams sogenannte Fokusgruppen zu 5 Themenbereiche ins Leben gerufen. Genauere Informationen und das Anmeldeformular:

STEP Fokusgruppen

Fokusgruppen Anmeldeformular

Die Anmeldefrist zur Bereitschaft der Teilnahme bei den Fokusgruppen läuft ab sofort und endet jeweils 4 Wochen vor der jeweiligen Fokusgruppe.

Wir freuen uns auf zahlreiche Meldungen!

2. Stadtdialog am 7.11.2018

Am 7.11.2018 fand in der Arena Nova der 2. Stadtdialog mit zahlreicher Beteiligung der Bevölkerung statt.
Ein Handout der gezeigten Präsentation sowie die Plakate der Gruppendiskussionen werden zur Information bereitgestellt.

Verlängerung der "Ideen für Wiener Neustadt 2030"

Um dem Beteiligungsprozess mehr Zeit einzuräumen, soll der geplante 2. Bürger/Innendialog von 13. Juni auf den 7. November 2018 verschoben werden.

Dadurch kann dem Beteiligungsmodul der "Ideenpostkarte" (Meine Ideen für Wiener Neustadt 2030) mehr "Platz" eingeräumt werden. Die Ideenpostkarten können somit ein Monat länger (bis Ende Mai) übermittelt werden.

Nach Abschluss der allgemeinen Ideensammlung (Stadtdialog und Ideenpostkarte) werden die gesammelten Ergebnisse aller Bürger/Innenanliegen in einer adäquaten Form auf der Stadthomepage veröffentlicht.

Bericht zu den Ideenpostkarten

Veranstaltung Schule findet Stadt

"Bei der Erstellung des STEP WN 2030 ist als wichtiger Arbeitsschritt im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses die Einbeziehung von Jugendlichen vorgesehen. Junge Menschen können wichtige Ideen und Impulse aus und zu ihrem Lebensumfeld vorbringen. Feedback zu den geplanten Zielen und Maßnahmen aber auch Wünsche an Veränderungen in der Stadt können so in Erfahrung gebracht werden. Zudem wird dadurch Bewusstseinsbildung für die Aufgaben der Stadtplanung forciert. Die Jugendlichen wirken als Multiplikatoren in Hinblick auf die zukünftige Entwicklung der Stadt.

Als Maßnahme für diesen Arbeitsschritt wurde Jugendbeteiligung in Form eines begleitenden Schulprojektes durchgeführt. Unter dem Titel „Schule findet Stadt“ wurden drei halbtägige Workshops für SchülerInnen der Oberstufe (6. bzw. 7. Oberstufenklasse) angeboten. Dieses Projekt fand im Sommersemester 2018 (Mai und Juni) statt, organisiert und durchgeführt wurde es unter Leitung des STEP-Planungsteams und einem Vertreter der Gruppe Stadtentwicklung, Verkehr, Umwelt und Energie. Begleitendes Unterrichtsmaterial wurde ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Mit viel Engagement widmeten sich die Jugendlichen den Themen und es entstanden rege Diskussionsrunden. Die Wünsche, Anregungen und Ideen waren in allen 3 Workshopgruppen sehr ähnlich und werden daher zusammengefasst dargestellt.

Der vorliegende Bericht ist eine Zusammenfassung der drei Workshops. Die Ergebnisse sind nach den angeführten Fragenstellungen geordnet und als Kernaussagen zusammengefasst dargestellt.
In weiterer Folge werden die Inputs der Jugendlichen in die Formulierung der Ziele und Maßnahmen des STEP Wr. Neustadt 2030 einfließen."

Bericht Schule findet Stadt

Stadtdialog am 14. März 2018

Am 14. März 2018 startete die Stadt Wiener Neustadt mit der ersten BürgerInnenversammlung für den Stadtentwicklungsplan 2030 (STEP WN2030).

Rund 250 Besucherinnen und Besucher sowie zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der politischen Parteien der Stadt Wiener Neustadt machten den Start des Stadtdialogs in der Arena Nova zu einem großen Erfolg.
Nach den Eingangsvorträgen von Bürgermeister Klaus Schneeberger und Baustadtrat Franz Dinhobl, welche auf die Wichtigkeiten eines Stadtentwicklungskonzeptes hinwiesen, wurde der Ablauf der Veranstaltung erläutert. Die teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger hatten sodann die Möglichkeit, zu den verschiedenen Themenbereichen

Mitten im Grünen

Stadt in Bewegung & Klimaschutz

Lebenswerte Stadtviertel

Miteinander in der Stadt

Wirtschaftsmotor der Region

Kulturerlebnis Wiener Neustadt


ihre Ideen und Vorstellungen in den entsprechenden Kojen auszusprechen bzw. schriftlich festzuhalten. Rege Diskussionen und zahlreiche Ideen konnten bei der ersten Bürgerbeteiligungsaktion mitgenommen werden.

Meine Ideen für Wiener Neustadt 2030

Die Ideenpostkarten liegen sowohl im Alten Rathaus am Hauptplatz als auch im Neuen Rathaus am Neuklosterplatz sowie in zahlreichen Einrichtungen der Stadt Wiener Neustadt zur freien Entnahme auf.

Sie können Ihre Ideen auch gerne per Mail übermitteln: step-wn-2030@wiener-neustadt.at

Ideenkarte

Einsendeschluss: 30. April 2018

Beteiligungsprozess zum STEP WN2030 startet

Ab März 2018 wird eine intensive Phase der Bürger/-innenbeteiligung gestartet. Gemeinsam mit Vertretern der Politik, der Stadtgemeinde sowie fachlichen Experten wird es einen BürgerInnenabend geben, wo Informationen zu den fachlichen Ergebnissen der Bestandsanalyse vorgestellt werden sowie Diskussionen in Kleingruppen zu verschiedenen Themenbereichen geplant sind.

Darüber hinaus wird es die Möglichkeit für Bürger/-innen geben, Bedürfnisse sowie Anregungen online einzubringen. Im Mai soll ein Partizipationsprozess für interessierte Jugendliche direkt in Schulen stattfinden, bevor im Juni ein abschließender Feedback-Workshop zu Informationen über die eingelangten bzw. eingearbeiteten Stellungnahmen bzw. Möglichkeit zur Diskussion abgehalten wird.