Interner Service

Neben den vielen Serviceangeboten, die seitens der Stadt Wiener Neustadt an die Bürgerinnen und Bürger gemacht werden, gibt es natürlich im Bereich des Magistrats auch Abteilungen, die sich dem „internen Service“ verschrieben haben.

Das heißt jedoch nicht, dass ihre Leistungen letztlich nicht doch wieder den Menschen zu Gute kommen, auch wenn sie nicht direkt in Anspruch genommen werden können.

Denn: Wenn man zum Beispiel das Facilitymanagement heranzieht, dann ist es für Eltern natürlich besonders wichtig, dass die Schulen und Kindergärten in einem hervorragenden Zustand sind – und genau darum kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Facilitymanagements.

Oder das Kontrollamt, das dafür Sorge trägt, dass die öffentlichen Finanzen penibel überprüft und Kostenrahmen bei diversen Bauprojekte oder ähnlichem eingehalten werden. Das klingt zwar sehr trocken, ist aber am Ende auch wieder für die Bürgerinnen und Bürger ein großer Gewinn, wenn der öffentliche Haushalt in Ordnung ist.

Zu diesen „internen Service“-Abteilungen gehört auch das Personalmanagement, das sich um alle personellen Angelegenheiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung kümmert. Und, wenn das gut gemacht wird, dann sorgt das wiederum für zufriedene Mitarbeiter, die wieder bessere Leistungen für die Bürger erbringen.

Zu guter Letzt beleuchten wir in diesem Kapitel auch den Zentralen Einkauf, dessen Mitarbeiter sich aber nicht nur um kostenbewussten Einkauf für die Stadtverwaltung sorgen, sondern auch die Telefonzentrale besetzen, das Postmanagement abwickeln und den Portierdienst im Alten Rathaus versehen.